Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Schlecker-Pleite: Heil fordert Unterstützung aus Berlin

Ilsede Schlecker-Pleite: Heil fordert Unterstützung aus Berlin

Die Filialen in Vöhrum und Ilsede des insolventen Drogerieunternehmens Schlecker sollen am 24. März geschlossen werden. Gestern besuchte der Peiner SPD-Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil die betroffenen Mitarbeiterinnen vor Ort in Ilsede und betonte, dass die CDU/FDP-Bundesregierung in der Pflicht sei, in Sachen Schlecker-Pleite zu helfen.

Voriger Artikel
Kugelwasserturm: Debatte um Sanierung
Nächster Artikel
Hüttenverein baut die Umformerstation um

Hubertus Heil im Gespräch mit Gewerkschaftsvertretern und Schlecker-Mitarbeiterinnen in Ilsede.

Quelle: mu

Ilsede. An dem Gespräch im Ilseder Rathaus nahmen auch die Verdi-Gewerkschaftssekretärin Kornelia Jung, Mitglieder der regionalen Schlecker-Betriebsräte sowie die Vorsitzende des Verdi-Ortsvereins Peine, Nanni Rietz-Heering, teil. "Ich bin nicht der Mann mit dem Geldkoffer, aber ich möchte mir ihre Sorgen anhören und versuchen, eine Lösung für die Situation zu finden", sagte Heil.

Eine solche Lösung könnte die Schaffung einer sogenannten Transfergesellschaft sein, in der die deutschlandweit etwa 12000 von einer Kündigung betroffenen Schlecker-Mitarbeiter aufgefangen werden würden. Die dafür nötigen etwa 70 Millionen Euro fehlen bislang allerdings. Das Land Baden-Württemberg, in dem sich der Sitz von Schlecker befindet, hatte dafür eine Hilfe des Bundes gefordert, das lehnte die Bundesregierung bisher jedoch ab.

SPD-Mann Heil kann diese Entscheidung der CDU/FDP-Koalition nicht nachvollziehen und versprach den Mitarbeitern in Ilsede, sich in Berlin für die Schaffung einer Transfergesellschaft stark zu machen. "Politik kann natürlich nicht die Management-Fehler von Schlecker ausbügeln, Politik hat jedoch die Verantwortung, sich um die betroffenen Menschen zu kümmern", sagt der Peiner Bundestagsabgeordnete.

Hoffnung gibt es übrigens für den Schlecker-Markt in Gadenstedt. "Nach einem Betriebsrats-Veto wurde die Filiale wieder von der Schließungsliste genommen", teilte Peines Verdi-Vorsitzende Nanni Rietz-Heering gestern mit. Vor weniger Tagen war noch die Rede davon, dass auch das Geschäft in Gadenstedt geschlossen werde.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung