Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Rathaus nach Fusion wieder geöffnet

Ilsede Rathaus nach Fusion wieder geöffnet

Ilsede. Der Andrang im Ilseder Rathaus war groß: Da das Ilseder Rathaus gestern nach der Fusion der Gemeinden Ilsede und Lahstedt zur neuen Gemeinde Ilsede zum 1. Januar wieder geöffnet hatte, nutzten viele Neu-Ilseder die Gelegenheit, ihre Personalausweise und Fahrzeugscheine ändern zu lassen.

Voriger Artikel
Beethoven, Bach und Lieder über Bananenbäume
Nächster Artikel
Sternsinger sammelten 17 500 Euro

Schlange stehen vor dem Bürgerbüro im Ilseder Rathaus: Der Andrang war größer als sonst.

Quelle: mir

Etwa 10 000 Alt-Lahstedter müssen im Zuge der Fusion ihre Dokumente ändern lassen. Überwiegend geht es dabei um die Änderung des Gemeinde-Namens - denn die alte Lahstedter Postleitzahl bleibt. „31246 Ilsede“ heißt es dann im Ausweis, der nicht neu ausgestellt wird, sondern einen Aufkleber bekommt. Parallel dazu müssen alle Alt-Lahstedter ihre Fahrzeugscheine ändern lassen. „Die Änderung wird bis Ende 2015 kostenlos vorgenommen“, erklärt Jürgen Rengers, Fachbereichsleiter für Bürgerservice, Ordnung und Soziales, der aber empfiehlt, die Änderungen zeitnah vornehmen zu lassen.

Zeitnah hatte sich auch Ute Neumann aus Oberg ins Rathaus begeben, um ihren Personalausweis umschreiben zu lassen. „Die Fusion wäre nicht notwendig gewesen“, sagt sie. „Das ist wieder nur Lauferei.“ Positiv sei aber, dass durch die Änderung der Dokumente keine Kosten für die Bürger entstünden und dass sie den Personalausweis für ihren Mann gleich mit ändern könne.

Um einen neuen Personalausweis im Bürgerbüro zu beantragen, war Harald Rieger aus Ölsburg ins Rathaus gekommen. Der 49-Jährige ist von der Änderung der Straßennamen betroffen: „Erst wohnte ich An der Wiese, jetzt Am Brink“, erklärt er. Er finde es gut, dass der Einspruch der Anlieger bei den vorgeschlagenen Straßennamen berücksichtigt wurde, der ursprünglich vorgesehene Name sei sehr lang gewesen.

Die Mitarbeiter des Bürgerbüros hatten sich auf den Ansturm vorbereitet: An vier Arbeitsplätzen standen die Mitarbeiter für die Bürger bereit. „Es ist ein bisschen wie eine Neueröffnung“, sagt Rengers. „Kurz nach 8 Uhr ging es los.“ Dabei war die neue Software für das Melderegister erst am Freitagabend gegen 21.30 Uhr komplett installiert worden. „Wir konnten sie vorher nicht testen.“ Einige Probleme gebe es nun abzuarbeiten.

Heike Kautz hat bis zur Fusion den Bürgerservice im Lahstedter Rathaus geleitet, nun ist sie im Ilseder Rathaus Fachdienstleiterin für Bürgerservice und Ordnung. Sie fühlt sich bestens aufgenommen: „Ich finde es total schön hier und habe viel Hilfe bei Neuem bekommen.“

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung