Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Posaunenchor: Gottesdienst zum 50. Geburtstag

Ölsburg Posaunenchor: Gottesdienst zum 50. Geburtstag

Ölsburg. Nach dem erfolgreichen Konzert zum 50. Geburtstag des Posaunenchors Ölsburg, stand jetzt der Festgottesdienst in der Trinitatis-Kirche in Ölsburg an.

Voriger Artikel
Schulleiter Manfred Balke im Ruhestand
Nächster Artikel
Wirtschaftsförderer zu Besuch bei Papenburg

Natürlich gab es während des Festgottesdienstes auch viel Musik.

Quelle: cw

Unter der musikalischen Leitung von Hartmut Janson, der für seine 27-jährige Chorleitung geehrt wurde, gaben die Musiker eine gelungene Kostprobe ihres Könnens.

13 Bläser bewiesen sich im Zusammenspiel, aber auch als Bläserchor oder Doppelchor in einem Programm, das Janson extra für dieses Konzert zusammengestellt hatte. Musikalische Unterstützung erhielten sie vom Kirchenchor unter der Leitung von Wolfgang Motzka. Auch ehemalige Bläser konnten unter den Gottesdienstbesuchern begrüßt werden - unter anderem Kirchenmusikdirektor Helmut Langenbruch oder Pastor Jens-Uwe Frölich, der einst selbst im Posaunenchor musizierte.

„Ich bin froh, dass Pastor Frölich da ist“, freute sich Pastor Dominik Rohrlack, „denn Frölich kennt sich viel besser mit solchen Instrumenten aus“, fuhr Rohrlack lachend fort. Doch auch im Festgottesdienst konnte man immer noch dazu lernen, wie der Pastor zeigte: „Posaunen sind zum Ziehen da, Trompeten haben Knöpfe“, stellte Rohrlack mit Hilfe der Profis begeistert fest.

Im Anschluss erzählte Frölich die Geschichte des Posaunenchores Ölsburg. „Am 22. Juli 1965 wurde der Chor gegründet - alles scheint auf einem Programm des Ferienprogrammes in den Sommerferien zu basieren“, erklärte er. „Sieben Bläser der ersten Stunde bewiesen langen Atem. Aus einem Männerclub entstand ein gemischter Posaunenchor mit elf Bläsern und Bläserinnen“, schilderte Frölich weiter.

Und die Hartnäckigkeit wurde belohnt, denn jetzt, 50 Jahre später, saßen Mitgründer und derzeitige Mitglieder des Chores beisammen und wurden geehrt. Eine silberne Ehrennadel erhielt Konstantin Schwenke. Hans-Heinrich Möhle, Lothar Borchel, Susanne Schwenke, Ralf Blumenberg und Peter Cramm bekamen jeweils die goldene Ehrennadel verliehen. Die höchste Ehrung, die blaue Ehrennadel, erhielten Martin Siebert und Astrid Otte. Der Gründer des Posaunenchores, Peter Streu, bekam ein kleines Geschenk überreicht.

cw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung