Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ortsdurchfahrt: Verzögerung belastet die Anwohner

Adenstedt Ortsdurchfahrt: Verzögerung belastet die Anwohner

Adenstedt. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt in Adenstedt sorgt bei vielen Anwohnern für Unmut. Eigentlich sollte der erste Bauabschnitt schon im Sommer abgeschlossen sein - bis heute ist das allerdings nicht der Fall. Jetzt kommen zusätzlich noch witterungsbedingte Verzögerungen hinzu.

Voriger Artikel
12-Jährige bei Unfall verletzt
Nächster Artikel
B 444: Zusätzliche Sperrung bei Klein Ilsede

Die Baustelle in Adenstedt ist weiter Thema.

Quelle: A

Der erste Bauabschnitt befindet sich zwischen dem südlichen Ortseingang und der Einmündung Schulweg. Baubeginn war dort im April, der ursprüngliche Zeitplan sah vor, die Arbeiten bis Ende Juni abzuschließen. „Die Stimmung bei den Adenstedtern kippt gerade, ihre Geduld ist langsam aufgebraucht. Es geht schließlich nicht, dass der Ort die ganze Zeit über quasi zweigeteilt ist“, sagt Ortsbürgermeister Jürgen Schoke.

Nun verzögerte sich noch der Deckeneinbau mit Spezialasphalt, da das Wetter nicht mitgespielt habe (PAZ berichtete). In der Zeit können Anwohner ihre Grundstücke mit dem Auto nicht erreichen. Das betrifft auch Andreas Dettmer, der dafür wenig Verständnis zeigt: „Man muss bei der Planung ja wohl damit rechnen, dass es Anfang Oktober auch mal feucht werden kann.“ Hans Steinbach ist Landwirt und ebenfalls als Anwohner von der Straßensperrung betroffen: „Ich hatte mich darauf eingestellt, vier bis fünf Tage meinen Hof nicht mit dem Fahrzeug erreichen zu können - nun sind es schon zwei Wochen.“

Auch die Geschäfte entlang des Bauabschnitts litten unter der Sperrung, wie Schoke betont: „Die Händler hängen sozusagen gerade an einem seidenen Faden, da man sie mit dem Auto nicht erreichen kann.“

Der Zeitplan sieht vor, dass die gesamte Baumaßnahme, die eine Straßen- und Kanalsanierung in drei Bauabschnitten umfasst, bis Mitte 2017 abgeschlossen ist. Das sieht der Ortsbürgermeister so noch nicht: „Zwei Drittel müssen noch gemacht werden. Wie soll das zeitlich überhaupt möglich sein?“ Nach derzeitigem Stand soll der Bauabschnitt voraussichtlich ab kommendem Donnerstag zumindest für Anwohner wieder freigegeben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung