Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsdurchfahrt: „Das ist hochgefährlich!“

Groß Bülten Ortsdurchfahrt: „Das ist hochgefährlich!“

Fahrt auf nimmt die Diskussion über die Umgestaltung der Ortsdurchfahrt Groß Bülten: Nachdem die Bewohner der Angerstraße gegen die Pläne demonstriert haben, melden sich nun Anwohner der Solschenerstraße zu Wort und fordern eine schnelle Lösung.

Voriger Artikel
„Müssen unsere Hausaufgaben machen“
Nächster Artikel
PAZ-Besuch bei den Ferienkindern

Enge Kiste: Vor allem wenn Lastwagen vorbeidonnern, ist es auf der Solschener Straße in Groß Bülten gefährlich.

Quelle: Christian Bierwagen

Groß Bülten. „Hier kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen“, sagt Karl Heinrichs und zeigt auf die Solschener Straße in Nähe der Kirche in Groß Bülten. Da werden Autos aus der engen Kurve getragen, Motorräder kommen ins Rutschen oder Lastwagen brettern über die Bordsteinkante. „Wenn sich dort ein Fußgänger befindet, ist das hochgefährlich“, erläutert Heinrichs.

Deshalb setzt sich der Groß Bültener dafür ein, dass nun schnell eine langfristige Lösung gefunden wird. „Mit Entsetzen habe ich gelesen, dass es tatsächlich wohl Überlegungen gibt, alles beim alten zu belassen, wenn sich keine der jetzt diskutierten Varianten so ohne weiteres umsetzen lasse“, sagt Heinrichs.

Lange Zeit seien die Nord- beziehungsweise die Südumgehung realistische Alternativen gewesen – man habe jedoch endlos diskutiert und letztlich zu lange gewartet. „Seit 60 Jahren wird nur geredet“, sagt Heinrichs. Werde jetzt wieder nichts getan, könnten bei den noch möglichen Alternativen neue Schwierigkeiten auftauchen.

„Wenn auf dem Gebiet einer gerade diskutierten Variante erstmal eine seltene Feldhamsterart ihr Domizil errichtet hat, dann ist es zu spät“, sagt Heinrichs mit sarkastischen Unterton. Der Groß Bültener regt an, dass sich alle betroffenen Bürger an einen Tisch setzten sollen. Auf diesen Tisch sollen dann alle möglichen Varianten, um letztlich eine gemeinsame Lösung zu finden, die mindestens 30 Jahre Bestand hat.Einen Favorit hat der 71-Jährige dabei nicht. „Mir geht es um die Sicherheit“, sagt er.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung