Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Oktoberfest holt Bayern nach Ölsburg

600 Gäste feierten Oktoberfest holt Bayern nach Ölsburg

„Die Krüge hoch!“ hieß es jetzt wieder am Wochenende in Ölsburg. Bereits zum dritten Mal feierten 600 Ölsburger und Auswärtige das Oktoberfest auf dem örtlichen Festplatz.

Voriger Artikel
Adenstedter unterstützt Verein „EinDollarBrille“
Nächster Artikel
Ilseder Arzt leistete Hilfe zur Selbsthilfe in Afrika

Von links, oben: Celine Wolff und Janina Meier und von links, unten: Anna-Carina Stümpel, Christina Liebelt und Julia Schewe genießen das Oktoberfest.
 

Quelle: Privat

Ölsburg.  Nach kleinen Schwierigkeiten beim traditionellen Fassanstich, mit dem Ortsbürgermeister Gerd Monitzkewitz die diesjährige Sause eröffnete, konnten sich die Gäste aus nah und fern am Freibier bedienen. „Ein Prosit, ein Prosit der Gemütlichkeit“ wurde von den Original Alpencasanovas angestimmt, die die Münchener Oktoberfeststimmung direkt mit nach Ölsburg nahmen.

„Wir haben hier eine original bayerische Band, die schon letztes Jahr eine super Stimmung erzeugte“, freute sich Monitzkewitz, der gemeinsam mit dem Ortsrat Schirmherr der Veranstaltung war. Festwirt Walter Stendel selbst war der Veranstalter.

Nicht nur die Band hatte eine lange Anreise hinter sich, auch zahlreiche Partygäste haben etliche Kilometer auf sich genommen, um in Ölsburg schick in Dirndl und Lederhosen zu feiern: „Uns ist viel daran gelegen, dass viele Leute aus nah und fern hierher kommen und mit uns den Abend genießen“, sagte Monitzkewitz. So kamen unter anderem Gäste aus Berlin. Mitarbeiter des Unternehmens Qualivita feierten sogar ihr Betriebsfest im traditionell geschmückten Zelt.

Das Ölsburger Oktoberfest ist mittlerweile über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Es mag an der guten Stimmung liegen: Von Anfang an heizten die Musiker die „Madls“ und „Buas“ mit ihren Oktoberfest-Hits wie „Schnuffie“ oder ihren Schlagerparaden ein. Der 19-Jährige Nico Zelmer war begeistert vom Abend: „Die Stimmung ist sehr gut. Man kann sich mit jedem unterhalten, ob jung oder alt. Das macht Spaß.“ Der Ortsbürgermeister erwähnte: „Unser Ziel ist es, ,das’ Oktoberfest innerhalb der Gemeinde Ilsede zu werden. Nächstes Jahr wollen wir die 1000er-Marke knacken. Wir wollen kein zweites Volksfest innerhalb der Region, sondern ein Oktoberfest. Man soll aufs Zelt kommen und glauben, man sei in München.“

Und bei dem blau-weiß geschmückten Festzelt und einer original Oktoberfest-Band ist dies den Veranstaltern auf jeden Fall geglückt.

Von Celine Wolff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung