Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Oktoberfest: 300 Gäste feierten auf der Wiesn

Ölsburg Oktoberfest: 300 Gäste feierten auf der Wiesn

Ölsburg. Wer braucht schon das Oktoberfest in München, wenn man auch eine ordentliche Gaudi auf dem Festzelt in Ölsburg feiern kann? „O’zapft is“ hieß es, als wieder 300 Gäste in Dirndl und Lederhosen den Weg zum Festzelt vom Festwirt Walter Stendel fanden.

Voriger Artikel
Peiner Vogelzüchter stellten 130 Tiere aus
Nächster Artikel
Seltene Berufswahl: Justus Kretzschmar wird Forstwirt

Viele der Gäste hatten sich stilecht bayrisch mit Dirndl oder Lederhose kostümiert.

„Alles was zum zweiten Mal stattfindet, ist Tradition“, so begrüßte Ortsbürgermeister Gerd Monitzkewitz das Partyvolk. Weiter erzählte er: „Ab jetzt ist der Ortsrat Ölsburg der Ausrichter, und wir wollen das Fest weiterhin abhalten. Nach unserem Volksfest ist das die zweite große Veranstaltung in unserer Ortschaft, und wir wollen das Oktoberfest für die gesamte Gemeinde etablieren. Wir haben hier heute eine super Veranstaltung mit einer original Münchener Band.“ Richtig gehört: Denn die Alpencasanovas spielten dieses Wochenende nicht auf dem traditionellen Oktoberfest auf der Wiesn, sondern heizten den Gästen in Ölsburg ein. „Die Alpencasanovas spielen seit zehn Jahren auf dem Münchner Oktoberfest. Dieses Jahr sind sie hier, das muss man erst mal schaffen!“, freute sich Monitzkewitz, der das Fass pünktlich anstach. Bayerische Trinksprüche wie „Die Krüge, die Gläser, die Schürzen…“ oder „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ hallten durch das Zelt, als die Krüge und die Maße gehoben wurden. Hier und da wurde geschunkelt, gelacht und getanzt. Auch das typisch bayerische Essen durfte nicht fehlen, so konnten die Gäste „Waiswuaschd“, „Lewakas“ und „Brezn“ essen. Immer wieder unterrichteten die Alpencasanovas die Besuchern im Bayerischen und bekamen im Gegenzug zahlreiche Schnäpse ausgegeben. Die Stimmung war so gut, dass selbst ein kurzer Stromausfall nicht störte.

„Unser Fest ist schon über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt. Das soll so belieben, also tragt unser Fest nach außen und kommt nächstes Jahr wieder!“, animierte Monitzekwitz. Für das Oktoberfest 2017 gibt es bereits jetzt Karten in der Gaststätte Zur Klause. Fazit: „Schee war’s!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung