Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Oberger Kids knackten Rodelrekord

Oberg Oberger Kids knackten Rodelrekord

Oberg. Wie es seit einigen Jahren zur Tradition in der Ortschaft geworden ist, fuhr die Ferienaktion Oberg auch in diesem Jahr wieder auf eine wilde Rodeltour.

Voriger Artikel
FDP: Flöge will Ilsedes Bürgermeister werden
Nächster Artikel
FBI informierte über Bildung von Ortsräten

Die Oberger Kinder und ihre Betreuer beim Rodelspaß im Harz.

Quelle: oh

Oberg. Das Betreuerteam des Vereins machte sich mit einem Reisebus, 36 Kindern und mehr Schlitten als zunächst vermutet auf den Weg in Richtung Torfhaus im Harz. Die Kinder ließen sich durch die vorangegangenen, verregneten Wochen nicht abschrecken und waren ausgerüstet für Tage voller Schneeballschlachten und Schlittenfahrten.

Nach einer recht kurzweiligen Fahrt wurden die Reisenden von einer verschneiten Harzlandschaft wie aus dem Bilderbuch empfangen. Nach dem Beziehen der Betten, Aufteilen der Süßwaren-Rationen und der Besichtigung der Jugendherberge, wurde gemeinsam Abendbrot gegessen. Bei einem Spiele-Abend in dem großen Gemeinschaftsraum der Jugendherberge klang der Abend aus.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück gemeinsam raus auf die Rodelbahn, wo ein Geschwindigkeitsrekord den nächsten ablöste. Besonders toll: Frau Holle war in der Nacht nicht untätig gewesen und hatte den Harz mit einer schönen Portion Neuschnee beschert. So waren die Rodelbahnen der Höhepunkt der Reise. Nach dem Mittagessen wurde noch eine weitere Piste ausprobiert.

Auch den zweiten Tag schloss man mit einem Gemeinschaftsspieleabend ab, natürlich nur für die Teilnehmer, die nicht gerade eine Party auf ihren Zimmern veranstalteten.

Der dritte Tag der Harzfahrt, sollte der Tag der Abreise sein. Nach dem Frühstück wurden die Zimmer geräumt, und es ging ein letztes Mal raus in den Schnee. Als man schließlich beim letzten Mittagessen saß, rollte auch schon der Bus auf den Parkplatz der Jugendherberge.

Die letzte Etappe der Harzfahrt 2015 stellte das Schwimmbad in Bad Lauterberg dar. Sei es im Wellenbad, der Tunnelrutsche oder im Erlebnisbecken: Wer vom Rodeln noch nicht erschöpft war, konnte sich dort noch einmal richtig auspowern. Nach dem Schwimmen ging es auf direktem Wege zurück nach Oberg, wo die Kinder im ortsansässigen Sportheim abschließend mit Bockwurst und Pommes in Empfang genommen wurden.

Die Betreuer der Ferienaktion Oberg freuen sich schon jetzt darauf, auch nächstes Jahr bekannte und neue Gesichter in ein aufregendes und hoffentlich wieder schneereiches Wochenende führen zu können. „Und wer so lange nicht warten will, der hat die Gelegenheit, vom 6. bis 10. August an dem Zeltlager in Langlingen teilzunehmen“, kündigt Arne Hantel an. „Dort hoffentlich bei angenehmen Sommer-Temperaturen.“

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung