Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
„Oberg wird eine Riesen-Baustelle“

Ilsede „Oberg wird eine Riesen-Baustelle“

Oberg. Arbeiten an Straßen, die Fremdwasser-Abtrennung und die Umgestaltung des Schulhofes stehen in diesem Jahr in Oberg an. Kurzum: „Oberg wird eine Riesen-Baustelle“, sagt Ortsbürgermeister Jürgen Rissel (SPD).

Voriger Artikel
Ortsrat möchte Bauvorschriften ändern
Nächster Artikel
Schüler finden Freude an der Fremde

Blick auf die Oberger Hauptstraße (K 26). Sie soll in diesem Jahr erneuert werden.

Quelle: Archiv

Um die geplanten Vorhaben ging es nun in der mit rund 40 Gästen gut besuchten Sitzung des Ortsrates, der zusammen mit dem Ausschuss für Bauen und Abwasser tagte.

Ausgebaut werden soll im Rahmen der Dorferneuerung zum einen der Peiner Weg. Die Kosten dafür belaufen sich auf insgesamt 840 000 Euro. Zum anderen soll auch das Schulhofumfeld an der Grundschule Oberg für rund 200 000 Euro im Rahmen der Dorferneuerung umgestaltet werden. Beide Gremien haben die vorgestellten Planungen einstimmig befürwortet, teilte Ortsbürgermeister Rissel mit. „Die Dorferneuerung ist eine einmalige Gelegenheit für Oberg“, ist er überzeugt.

Als Mustervorlage für den Ausbau des Peiner Wegs soll der „Hasenwinkel“ dienen. Bei den Anliegern des Peiner Wegs hätten in der Sitzung die technischen Ausführungen im Zentrum des Interesses gestanden, auch wenn sie finanziell anteilig an dem Bauvorhaben beteiligt werden, berichtet Rissel. „Wir haben die Bürger bei den Planung mitgenommen“, verweist er auf einen eigens dafür gegründeten Arbeitskreis, an dem er sich auch weiterhin reges Interesse wünscht.

Änderungsbedarf gebe es noch bei der Planung für die Schulhof-Umgestaltung. „Die Stellflächen für das Volksfest wurden nicht berücksichtigt“, erklärt Rissel. Einen anderen Standort soll die Ölförderpumpe erhalten, da dort Parkflächen für Lehrer vorgesehen sind.

Die Zeit drängt: Für beide Vorhaben müssen Förderanträge bis zum 15. Februar an das Amt für regionale Landesentwicklung gestellt werden.

Mitgeteilt wurde auch, dass im Haushalt des Landkreises Peine Mittel für die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Oberg enthalten seien. Die Arbeiten sollen laut Rissel Ende des Jahres beginnen. Weitere Bauarbeiten fallen für die Fremdwasser-Abtrennung an. Damit das Niederschlagswasser vom Feld nicht in die Kläranlage fließt, sollen neue Leitungen verlegt werden. Rund drei Millionen Euro seien dafür eingeplant.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung