Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
NoWi-Keramikmanufaktur lädt zum Kunsthandwerker-Markt

Ilsede NoWi-Keramikmanufaktur lädt zum Kunsthandwerker-Markt

Klein Ilsede/Peine. Seit zweieinhalb Jahrzehnten bieten die beiden Klein Ilsederinnen Sabine Nordmeyer und Ina Wirth unter dem nicht nur im Peiner Land bekannten Namen NoWi-Keramikmanufaktur Keramikkurse an (PAZ berichtete) - und natürlich findet auch im Jubiläumsjahr wieder der beliebte Kunsthandwerker-Markt statt.

Voriger Artikel
Kugelwasserturm: Landkreis bietet Übergangslösung an
Nächster Artikel
Ilseder CDU unterstützt Christian Gleicher

Sabine Nordmeyer und Ina Wirth laden als NoWi-Keramikmanufaktur wieder zum großen Kunsthandwerker-Markt ein. Im vergangenen Jahr waren viele Besucher ins Haus des Corps der Bürgersöhne gekommen. A/3

Am 22. und 23. November werden im Haus des Corps der Bürgersöhne (dem sogenannten „Junggesellenzelt“) in Peine zwischen 11 und 17 Uhr wieder zahlreiche Kunsthandwerker ihre Werke präsentieren. „Einige kommen aus der Region, andere von viel weiter her“, sagt Sabine Nordmeyer.

Der Eintrittspreis, 1 Euro, soll auch dieses Mal wieder der Peiner Bürgerinitiative „Wir sind für Euch da“ gespendet werden. „Im vergangenen Jahr konnten wir nach dem Kunsthandwerker-Markt 1110 Euro übergeben, es wäre toll, wenn wir diesen Betrag wieder erreichen würden“, sagt Ina Wirth.

Etwa 40 ausgewählte Kunsthandwerker werden an den beiden Tagen ihre Arbeiten vorstellen. Mit dabei sind unter anderem auch Glasgraveur Georg Werlich aus Thüringen sowie Christine Hollstein mit Naturschmuck aus Schiefer, Leder und Kork aus Burgwedel. Natürlich werden auch die Senioren der Bürgerinitiative „Wir sind für Euch da“ mit einem Stand vertreten sein, zudem wird es hausgemachte Speisen sowie selbstgebackene Torten und Kuchen geben.

Der Kunsthandwerker-Markt am 22. und 23. November findet im Jubiläumsjahr der NoWi-Keramikmanufaktur statt - seit genau 25 Jahren bieten Sabine Nordmeyer und Ina Wirth Töpferkurse an. Diese finden regelmäßig Mittwoch abends im Kreativraum in Klein Ilsede statt: Neun Frauen stellen mit Gießton in einer Form ihre Rohlinge her und bemalen sie nach dem Trocknen und Brennen mit verschiedenen Farbglasuren.

Neben aller Kreativität werden manchmal aber auch ganz persönliche Dinge während der Treffen angesprochen. „Ihr seid so etwas wie die Spinnstube der Neuzeit“, hatte daraufhin die Jugendpflegerin Brigitte Ebeling einst gesagt.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung