Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Windräder zwischen Bülten und Solschen?

Ilsede Neue Windräder zwischen Bülten und Solschen?

Bülten/Solschen. Werden zwischen Bülten und Solschen zwei neue Windräder gebaut? Nach den Plänen des neuen Regionalen Raumordnungsprogramms des Zweckverbandes Großraum Braunschweig, ZGB, könnte dies der Fall sein. Gegenwind aus der Bevölkerung gibt es anscheinend kaum - anders als zum Beispiel im benachbarten Hohenhameln.

Voriger Artikel
Altgesellschaft ist neue Abteilung der Junggesellschaft
Nächster Artikel
Kampf um Fuhsewiesen geht weiter

Windräder gelten als ökologisch sinnvoll, einige stören sich jedoch an dem Lärm und der „Verspargelung“ der Landschaft.

„Mir sind zwei Windräder in der Nachbarschaft immer noch lieber als Atomstrom“, sagt Solschens Ortsbürgermeisterin Christa Strube (SPD). Während der vergangenen Ortsratssitzung wurden die möglichen Standorte der neuen Windräder vorgestellt – und die Ortsratsmitglieder und versammelten Einwohner reagierten äußerst gelassen. Ähnlich war das während der vergangenen Ortsratssitzung in Bülten, wie Ortsbürgermeister Werner Bethmann (SPD) erklärte.

Noch ist jedoch völlig unklar, ob die von den dortigen Grundeigentümern beantragten Windräder zwischen Bülten und Solschen irgendwann auch gebaut werden. „Die Beschlusslage im Gemeinderat sieht derzeit eine komplette Herausnahme des Gebietes aus dem Konzept der Windkraft-Standorte vor“, unterstreicht Jürgen Rengers von der Verwaltung. Vor einem möglichen Bau werde es deshalb noch Gespräche mit dem Zweckverbandes Großraum Braunschweig geben, wahrscheinlich werde die Gemeinde nach den Sommerferien um eine Stellungnahme gebeten. „Deshalb wollten wir die politischen Gremien möglichst früh informieren, damit sich alle Beteiligten eine Meinung bilden können“, sagt Rengers. In den kommenden Sitzungen sollen die Ortsräte in Bülten und Solschen dann jeweils ihre Empfehlungen abgeben.

  • In Solschen tut sich wieder etwas in Sachen Biogas-anlage: Vor einigen Jahren sollte diese bereits gebaut werden, doch das Projekt wurde nicht umgesetzt. Jetzt soll ein neuer Versuch unternommen werden. Dazu gibt es am Dienstag, 29. Mai, ab 18 Uhr einen Infoabend für alle Bürger in der Gaststätte „Zur Kastanie“.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung