Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Nasser Sommerrodelspaß trotz nicht ganz sommerlicher Temperaturen

Ilsede Nasser Sommerrodelspaß trotz nicht ganz sommerlicher Temperaturen

Ilsede. Die Wettervoraussagen für das Wochenende waren alles andere als positiv - und so stand lange Zeit ein großes Fragezeichen hinter dem Erfolg der Sommerrodelbahn, die mittlerweile seit vier Jahren zum Kinderferienprogramm der Gemeinde zählt. Doch nachdem die Organisatoren der Feuerwehren Solschen, Klein Ilsede, Groß Ilsede, Ölsburg und Groß Bülten die Strecke im strömendem Regen aufgebaut hatten und gleich zu Beginn die ersten Rutschwilligen bereitstanden, war schnell klar: Das Sommerrodeln würde ein weiteres Mal ein Highlight werden.

Voriger Artikel
Das Reiseziel Weissenhäuser Strand wird von den Ilseder Senioren geliebt
Nächster Artikel
Containerbrand: 1000 Euro Schaden

Nasser Rutschspaß stand beim Ilseder Ferienprogramm an.

Quelle: rb

Bald klarte dann auch der Himmel auf, und die Sonne schien auf das Hüttengelände - nur der Wind fegte ab und an kühl über die Bahn. Doch die Kinder ließen sich davon nicht abhalten. Als herrschten Temperaturen jenseits der 30 Grad, schmissen sie sich mit ihren mitgebrachten Schwimmreifen oder Luftmatratzen auf die dauerhaft genässte Plane und rutschten johlend hinab. Manche drehten sich, manche auch ohne Schwimmutensilien und nur auf der Badehose - andere Kids wiederum hatten sogar ihren Neoprenanzug mitgebracht, der besonders gut rutschte. Und sobald ein Rutschender eine unfreiwillige Drehung einlegte, war nicht nur das Lachen desjenigen groß, sondern auch das der am Rand stehenden Eltern. Viele davon waren in Windjacken gekommen, was mit ihren danebenstehenden, in Badesachen bekleideten Kindern ein amüsantes Bild abgab.

Die Atmosphäre war so entspannt, dass sich einige Eltern den Spaß nicht entgehen lassen wollten und sich - zur Freude der Kinder - auf die Bahn wagten. Auch das Organisatoren-Team zog sich gegen Ende der Veranstaltung um und rutschte ein paar Bahnen.

Insgesamt waren alle beteiligten sehr zufrieden. Regina Apelt, stellvertretende Gemeindejugendfeuewehrwartin, resümierte: „So viele Kinder sind toll, wir sind damit sehr zufrieden und freuen uns, dass so viele Spaß dabei haben.“ Ähnlich sah es „Mr. Ferienprogramm“ Martin Hoffmann, der sich sichtlich über jedes Kind freute, das entlang des Weges auf das Zelt der Feuerwehr zukam.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung