Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Musikunterricht in der Trommelakademie

Ilsede Musikunterricht in der Trommelakademie

Groß Ilsede. Direkt im Kugelwasserturm Ilsede befindet sich die Trommelakademie von Christoph Hempel und schon beim Betreten des kleinen Gebäudes werden die Achtklässler des Gymnasiums Groß Ilsede mit einer anderen kulturellen Atmosphäre konfrontiert. Die Räume sind stilecht ausstaffiert, so findet man an den Wänden farbige Stoffe sowie Malereien und Bilder aus Afrika, sogar mehrere Glasschaukästen mit afrikanischen Insekten hängen dort, die Hempels ständige Begleiter während seiner Kindheit in Tansania waren.

Voriger Artikel
Melancholische Miezekatzenund fröhliche Frösche in Groß Bülten
Nächster Artikel
Gut geschult für die Sicherheit bei großen Veranstaltungen

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Groß Ilsede hatten viel Spaß in der Trommelakademie direkt unter dem Kugelwasserturm.

Jeder der Schüler erhält dann eine afrikanische Trommel, eine sogenannte Djembe, und darf diese kurz frei ausprobieren. Die Djemben sind in Handarbeit hergestellt, jede hat einen individuellen Klang. Man könne unterschiedliche Schläge auf der Djembe erzeugen, erläutert Hempel und führt diese zugleich vor. Dann bringt er den Schülern ein afrikanisches Pattern bei, eine kleine rhythmische Figur, die nun ständig wiederholt wird, bis sie jeder kann.

Da das Trommeln nicht nur Motorik, Rhythmusgefühl und Konzentration schult, sondern auch soziale und emotionale Fähigkeiten wie zum Beispiel Rücksichtnahme auf andere oder Ausdrucksfähigkeit, wird es immer beliebter im pädagogischen Kontext. Die Klasse 8.1 kommt nicht ganz unbedarft zum Workshop. „Die Schülerinnen und Schüler haben sich zuvor einige Unterrichtsstunden mit afrikanischer Musik beschäftigt“, erläutert Musiklehrerin Ulrike Jankowski. „Eine Zusammenarbeit mit der Trommelakademie bietet sich da hervorragend an, um Inhalte - aufgrund der besonderen Atmosphäre hier - nachhaltiger zu vermitteln“.

Im zweiten Teil des Programms lernen die Schülerinnen und Schüler den Kpanlogo. Dieser Rhythmus hat, wie überhaupt die meiste afrikanische Musik, gesellschaftliche Funktionen - er dient der Inthronisation von Königen, wird aber inzwischen auch zu anderen Feierlichkeiten getrommelt. Nachdem alle das neue Pattern auf ihrer Djembe beherrschen, wird es im Kanon gespielt. Einzelne versierte Spieler dürfen nun das Djembenpattern mit den Basstrommeln begleiten - ein großartiger Zusammenklang entsteht. Beschwingt und energiegeladen verlassen die Schüler der Klasse 8.1 schließlich nach zweieinhalb Stunden die Räumlichkeiten am Kugelwasserturm.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung