Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Morgen Geburtsstunde der neuen Gemeinde

Ilsede Morgen Geburtsstunde der neuen Gemeinde

Ilsede/Lahstedt. Heute ist der letzte Tag für die alten Gemeinden Ilsede und Lahstedt, schon morgen wird mit Neujahr auch die Geburtsstunde der neuen, fusionierten Gemeinden Ilsede gefeiert.

Voriger Artikel
Pfadfinder setzten Zeichen für den Frieden
Nächster Artikel
Ilsede und Lahstedt sind fusioniert

Ist umgezogen: Ilsedes Interims-Chef Otto-Heinz Fründt hat sich im ehemaligen Bürgermeister-Büro in Ilsede eingerichtet.

Quelle: Isabell Massel

Dementsprechend groß ist die Spannung in den beiden Rathäusern in Ilsede und Gadenstedt, deren Mitarbeiter im Zuge der Fusion vor vielen Herausforderungen stehen.

Da ab dem 1. Januar das Rathaus in Ilsede an der Eichstraße der Verwaltungssitz der neuen Gemeinde ist, sind bereits Mitarbeiter aus dem Rathaus in Gadenstedt nach Ilsede umgezogen. Aber auch aus Ilsede müssen einige Mitarbeiter ins Rathaus nach Gadenstedt wechseln, da dort zukünftig der Fachbereich „Planen, Umwelt und Bauen“ untergebracht ist. Hintergrund: Das Ilseder Rathaus ist zu klein, um alle Mitarbeiter aufzunehmen. „Vorher waren 30 Mitarbeiter hier im Rathaus untergebracht, jetzt sind es 53“, erklärt Ilsedes Interims-Chef Otto-Heinz Fründt. Um den Umzug komplett zu realisieren, müsste das Ilseder Rathaus umgebaut werden: „Darüber muss sich dann der neue Rat Gedanken machen“, so der Bürgermeister-Vertreter. Bis es soweit ist, bleiben 16 Mitarbeiter im Gadenstedter Rathaus.

Zudem wurden die Aufgabenbereiche unter den Rathaus-Mitarbeitern neu verteilt: „Ob jeder seinen Wunscharbeitsplatz bekommen hat, weiß ich nicht“, sagt Fründt. Doch die Stimmung sei gut. „Alle freuen sich auf ihre neuen Aufgaben und sind hoch motiviert.“

Und mit was für einem Gefühl geht er selbst ins Neue Jahr? „Es ist ein bisschen ungewohnt - man weiß nicht genau, was auf einen zukommt“, sagt Fründt. Viele Fragen seien zu klären, etwa wie die Organisation der Post der zwei Rathäuser funktionieren soll. Viele Termine und neue Themen - etwa das Abwasser - kommen auf ihn zu.

Bislang sei der Umzug sehr gut verlaufen: „Die Kollegen waren ziemlich gut, alle haben mitgezogen und den Umzug mitorganisiert, sodass alles reibungslos verlief“, lobt Fründt. Auch der Rest werde - hoffentlich - ohne größere Probleme vonstatten gehen. Vom 2. bis zum 9. Januar 2015 sind das Rathaus in Ilsede, Eichstraße 3, und die Außenstelle in Gadenstedt, Am Breiten Tor 1, komplett geschlossen. Ab 12. Januar 2015 stehen die Mitarbeiter dann als neues gemeinsames Rathaus-Team zur Verfügung.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung