Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
MSG Peine-Ilsede erntete viel Applausvon über 600 Zuschauern in den Festsälen

Ilsede MSG Peine-Ilsede erntete viel Applausvon über 600 Zuschauern in den Festsälen

Ilsede. Wenn die MSG Peine-Ilsede lädt, ist immer etwas los. Und vor allem wird es proppenvoll: Wieder ein großer Erfolg war das Jahreskonzert der MSG Peine-Ilsede am Sonntag in den ausverkauften Peiner Festsälen. Die Musiker des Jugendblasorchesters unter der Leitung von Naum Ingorin und das Große Blasorchester mit Dirigent Erich Kammerer erhielten von den mehr als 600 Besuchern jede Menge Applaus.

Voriger Artikel
Tausende Partygäste feierten in der Gebläsehalle
Nächster Artikel
Bültener Kinder in der „Weihnachtsbäckerei“

Volle Show: Die MSG Peine-Ilsede trat mit ihrem Programm „MSG Let’s Dance! — Wir tanzen!“ auf.

Quelle: im

Das Jugendblasorchester spielte Filmmusik aus „Aladdin“ und „Fluch der Karibik“. Altsaxophonistin Inka Maslak gab „Spider Rag“ als Solo zum Besten. Die Zugabe bildete passend zur vorweihnachtlichen Zeit „Rudolph the red-nosed Reindeer“.

Das Programm des Großen Blasorchesters trug dieses Jahr den Titel „MSG Let’s Dance! - Wir tanzen!“ und bestand aus Tanzmusik aus verschiedenen Ländern und Epochen. Zu hören waren ein Strauß-Walzer, ein Paso Doble, die schwedische Rhapsodie „Mittsommervarka“ und der „Hüttberger Reiftanz“ aus der Renaissance. „Hierbei handelt es sich um den letzten vollständig überlieferten Männerkettentanz Mitteleuropas“, informierten die bestens vorbereiteten Moderatoren Alexandra Lott und Henning H. Rüth das Publikum.

Ein Highlight des Programms bildete „Fanfare and Funk“, das Wahlstück der MSG beim diesjährigen Deutschen Musikfest in Chemnitz. Die Darbietung der unkonventionellen Mischkomposition war dort mit dem höchsten Prädikat „Mit hervorragendem Erfolg“ ausgezeichnet worden und begeisterte auch das Peiner Publikum.

Nach der Pause ging es weiter mit der Big Band und dem Funkrock-Stück „Dance to the Music“. Den Bossa Nova „No More Blues“ verschönerte Mareille Wittnebel als Gesangssolistin. Bei „Rock’n’Roll Forever“ wurde die Big Band von einem Tanzensemble unterstützt. Anschließend heizte das Große Blasorchester dem Publikum mit „Dance Fever“, dem „Shaker Song“ und dem Arrangement „Dancin’ Megahits“ ein. Den passenden Abschluss des rundum gelungenen Abends bildete Musik aus der Irish-Dance-Show „Lord of the Dance“.

lol

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung