Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Lesung: Werke der Peiner Autorin Ulrike Westphal

Ilsede Lesung: Werke der Peiner Autorin Ulrike Westphal

Ilsede. Im vergangenen Jahr verstarb die an Amyothrophe Lateralsklerose, kurz ALS, erkrankte Groß Ilseder Autorin Ulrike Westphal.

Voriger Artikel
Grundschul-Umbau für fast 1,4 Millionen Euro
Nächster Artikel
Schäferhunde: Meisterschaft

Bei der Lesung: Stefanie Quindel und Roswitha Holstein.

Quelle: bol

Im Alter von 38 Jahren erhielt sie die erschütternde Diagnose und war ab dann für längere Wegstrecken auf einen Rollstuhl angewiesen. Sie verlor sämtliche motorische Fähigkeiten, ihre Stimme wurde immer schwächer, doch sie versank nicht in Selbstmitleid.

Vielmehr folgte sie ihrem Lebensmotto: „Ich habe nicht gegen die Krankheit angekämpft, sondern sie als Herausforderung angenommen.“ Was Westphal nie verlor, war ihr Humor. Und so sind aus den Geschichten, die sie erlebte, Bücher geworden, aus denen am vergangenen Sonntag Stefanie Quindel und Roswitha Holstein im Komet in Ilsede vorlasen.

Es war eine sehr emotionale Lesung, aber auch eine unglaublich humorvolle. Während Roswitha Holstein aus den Büchern „Verschollen im Fahrstuhl“, „Zivis sind auch nur Menschen“ und „Schwerelos“ von Ulrike Westphal vorlas, las Stefanie Quindel aus „Mit Wille zum Leben“, einer Biografie über die Autorin, geschrieben von Sarah Weil. Diese hatte Westphal in einer ALS-Selbsthilfegruppe kennengelernt und machte die Erkrankung und die Geschichte der Ulrike Westphal zu ihrer Diplomarbeit.

Entstanden ist ein Porträt einer Frau, die sich immer wieder Ziele gesetzt hatte und viele davon auch erreichte. Bei der Diagnose stellte man Westphal zwei bis drei Jahre Lebenszeit in Aussicht. Schlussendlich waren es 17 Jahre, die Westphal im Kreise ihrer Freunde und der Familie noch verbringen konnte. Hört man die Texte, dann waren es - trotz aller Schwierigkeiten - viele Jahre des Glücks.

Durch den Wechsel des Lesens waren die rund 30 Besucher, unter denen sich auch der Ehemann der verstorbenen Autorin befand, mitten drin im Leben der Ulrike Westphal und bekamen einmal mehr den unglaublichen Humor - zu dem sicher eine große Portion Mut gehörte - zu spüren, mit dem Ulrike Westphal ihr Schicksal meisterte. Viele der Besucher kannten die Autorin persönlich, waren gut mit ihr befreundet und verfolgten die emotional-humorvolle Lesung mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zurück bleibt die Erkenntnis: Humor macht vieles erträglicher.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung