Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Landwirt plant weiteren Stall für 45.000 Hähnchen

Solschen: Landkreis prüft Unterlagen Landwirt plant weiteren Stall für 45.000 Hähnchen

Christoph Ehlers betreibt einen großen Hähnchen-Maststall in Solschen. Vor vier Jahren beantragte er beim Landkreis die Genehmigung zum Bau eines weiteren Stalls für bis zu 45 000 Tiere. Eine lange Zeit - doch hofft Ehlers, bald mit dem Bau beginnen zu können. Zuerst müssen aber alle nötigen Prüfungen seitens des Landkreises durchgeführt sein.

Voriger Artikel
Schoduvel 2017: Fanfarenzug ist wieder mit dabei
Nächster Artikel
Ein neues Dach für die Turnhalle Münstedt

In dem bisherigen Stall des Solschener Landwirts haben 39 900 Hühner Platz - bald soll ein zweiter Stall hinzukommen.

Quelle: ane

Solschen. Einen Stall mit Platz für 39 900 Hühner betreibt Ehlers bereits, das Gebäude befindet sich etwas über einen Kilometer außerhalb der Ortschaft Solschen. Der geplante Anbau soll sogar noch etwas größer werden. „Der zweite Stall passt einfach gut ins Konzept, auch ist die Nachfrage unseres Abnehmers ungebrochen“, erklärt Ehlers die Gründe für den geplanten weiteren Stall. „Ein Großteil der Technik ist durch das erste Gebäude schon vorhanden, das ist recht praktisch.“

Sein Wunsch wäre es, im kommenden Sommer mit dem Bau beginnen zu können. „Ich bin guter Hoffnung, dass das auch klappt“, so Ehlers. „Die Bearbeitung beim Landkreis dauert halt eine Weile, aber deshalb sehe ich kein Problem darin. Solch ein Vorgang kann sich eben ziehen“, weiß er.

Katja Schröder, Sprecherin des Landkreises, erklärt: „Der Kreis Peine prüft die bei ihm eingereichten immissionsschutzrechtlichen Anträge sehr sorgfältig. Sofern das Vorhaben mit dem geltenden Recht in Einklang zu bringen ist, wird eine Genehmigung erteilt.“

Bei einer Größe von mehr als 40 000 Tieren sei ein Genehmigungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen. Zudem gebe es zahlreiche erforderliche Nebenbestimmungen, die bei derartigen Bauvorhaben erforderlich seien.

„Derzeit werden die letzten nachgeforderten Unterlagen geprüft und anschließend ein Erörterungstermin festgesetzt. Auf Basis der eingegangenen Stellungnahmen und der Ergebnisse des Erörterungstermins wird dann über die Genehmigung sowie die damit verbundenen Nebenbestimmungen entschieden“, so Schröder. Konkrete Angaben, wann mit dem Bau begonnen werden kann, könnten derzeit aber noch nicht verlässlich getroffen werden, wie sie abschließend betont.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

654b9858-59a3-11e7-b888-b2eb4980a823
Ortsfeuerwehr Stederdorf: Übung

Die Ortsfeuerwehr Stederdorf hat eine 24-Stunden-Übung absolviert.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung