Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Lampen im Filzkleid und Seifen-Muffinsbei

Gross Ilsede Lampen im Filzkleid und Seifen-Muffinsbei

Lampen im Filzkleid, Seifen im Muffin- oder Torten-Design und viele andere kreative Dinge gab es am Wochenende bei der 46. Hobbykunstausstellung im Ilseder Schulzentrum zu bestaunen. Dort präsentierten 36 Aussteller ihr Kunsthandwerk.

Voriger Artikel
Hobbykunstausstellungstartet am Samstag
Nächster Artikel
"Dramatisch": CDU Ilsede kritisiert Haushaltsentwurf

Zum ersten Mal bei der Hobbykunstausstellung dabei: Ausstellerin Nadine Nieschalk aus Nordstemmen zeigte ihre umfilzten Lampen.

Quelle: web

Groß Ilsede. Ob Marzipankugeln, Muffins oder Schokoladenkuchen – die Leckereien am Stand von Nina Mischewsky aus Hannover waren sicherlich dazu angetan, jedem Süßschnabel das Wasser im Mund zusammenlaufen zu lassen. Doch was wie süßes Zuckerwerk daher kam, war nicht zum Verzehr geeignet, handelt es sich dabei doch um Seifen.

Die Idee für ihre „SeifenKuchenKunst“ stamme tatsächlich aus einer Bäckerei, verriet Mischewsky, die zum ersten Mal bei der Hobbykunstausstellung dabei war.„Ich lasse mir gern neue Sachen einfallen“, erklärte sie, und die Verbindung von Seife und Süßem liege nahe.

Auch Nadine Nieschalk aus Nordstemmen war zum ersten Mal nach Groß Ilsede gekommen. Neben Windlichtern, Filzblumen und Handtaschen waren die umfilzten Lampen im Fliegenpilz- und Blätterkleid die Hingucker an ihrem Stand. Sie zeigte sich begeistert vom Service des Organisationsteams: „Wir werden hier mit Bratwurst versorgt, das macht das Ganze sehr angenehm.“ Die Besucherresonanz sei bislang allerdings noch etwas verhalten.

Das bestätigte auch die ehrenamtliche Chef-Organisatorin Jutta Gappenberger: „Bis jetzt lief es ein bisschen schleppend, aber acht Pfund Kaffee sind schon verkocht“, zeigte sie sich zuversichtlich. Die Erfahrung habe gezeigt, dass sonntags mehr los sei.

Dass die Veranstaltung ein Publikumsmagnet ist – auch über die Kreisgrenzen hinaus, – bestätigten Christina Schulz aus Algermissen und Kirsten Maier aus Hohenhameln. „Meine Bekannte hat mich auf die Idee gebracht, hierher zu kommen“, erklärte Maier. „Ich bin überrascht, was es hier für kunsthandwerkliche Ideen gibt.“ Und Christina Schulz ergänzt: „Ich komme zwei Mal im Jahr her. Hier gibt es Aussteller, die nicht überall sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung