Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Kurze Ratssitzung: Personalentscheidung wurde von der Tagesordnung genommen

Ilsede Kurze Ratssitzung: Personalentscheidung wurde von der Tagesordnung genommen

Ilsede. Eigentlich sollte der Ilseder Rat gestern Abend über die Amtszeitverlängerung von Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes und die Ernennung des derzeitigen Gemeindeoberamtsrats und Bauamtsleiters Otto-Heinz Fründt zum „Ersten Gemeinderat“ entscheiden. Kurzerhand wurden diese Punkte jedoch von der Tagesordnung genommen. Die offizielle Erklärung: Es bestehe noch Beratungsbedarf.

Voriger Artikel
Krippensituation: Freie Bürger kritisieren die Landesregierung
Nächster Artikel
Feuerwehr Groß Ilsede: Förderverein investiert in Ausrüstung

Die Ratssitzung im Ilseder Rathaus war überraschend kurz.

Quelle: A

Nach PAZ-Informationen hat es hinter den Kulissen mächtig gekracht. Die einstweilige Verschiebung der Personalentscheidungen soll dabei vor allem auf Verstimmungen in Lahstedt zurückzuführen sein. Beide Gemeinden befinden sich derzeit in gemeinsamen Fusionsverhandlungen - und die Lahstedter Seite war wohl regelrecht empört, dass die Ilseder in einer so sensiblen Phase der Gespräche eine solch weitreichende Personalentscheidung treffen wollten.

Dabei ging es anscheinend nicht um die Personalie Fründt als solche - schließlich hatten auch die Lahstedter immer wieder dessen Arbeit gerade auch beim gemeinsamen Zweckverband gelobt -, sondern um die Vorgehensweise auf Ilseder Seite. Aus dieser Gemengelage heraus wurde der Punkt dann wohl kurzerhand von der Tagesordnung genommen.

Unklar blieb am Abend, ob auch die zweite geplante Personalentscheidung während der Ratssitzung von dem geschilderten Vorgang beeinflusst worden ist. Denn ursprünglich wollte Bürgermeister Brandes dem Rat vorschlagen, seine eigentlich im Herbst diesen Jahres endende Amtszeit bis zum 30. April 2015 zu verlängern, damit bei den weitergehenden Fusionsgesprächen und der Umsetzung eines solchen Zusammenschlusses ein Hauptverwaltungsbeamter „weiter auf der Brücke stehe“, wie es in der Vorlage hieß. Doch auch diese Entscheidung wurde kurzfristig von der Tagesordnung genommen. Ein mögliches Szenario: Bürgermeister Brandes war so sauer über die Querelen in Sachen Fründt, dass er ein Zeichen setzen und sich gleichzeitig schützend vor seinen Mitarbeiter stellen wollte.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung