Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kultur- und Gemeindefest: Vielfältiges Programm

Ilsede Kultur- und Gemeindefest: Vielfältiges Programm

Ilsede. Ein vielfältiges Programm hat die Gemeinde Ilsede im Rahmen der ersten „Ilseder Spätsommertage“ aufgestellt. Bei bestem Wetter wurde das Festwochenende im Hof der Alten Stellmacherei in Gadenstedt eingeläutet.

Voriger Artikel
Ilseder Wirtschaftsschau wurde abgesagt
Nächster Artikel
Fraktions- und Gruppenchefs rufen zur Wahl auf

Das erste Ilseder Spätsommer-Gemeindefest war ein großer Publikumserfolg.

Quelle: Foto: Antje Ehlers

Wolfgang König-Mönnich aus Klein Ilsede präsentierte nach Liedermacherart eingängige Songs und begeisterte die 130 Zuhörer ebenso wie die Band ‚Fingerfarben‘.

Fortgeführt wurde das bunte Programm am Samstag mit einem Kulturfest. In der Umformerstation auf dem Hüttengelände zeigten 12 Künstler ihre Werke, rund um das Rathaus präsentierten sich Kulturschaffende aus der Gemeinde. Auf einer Bühne gab es einige musikalische Vorstellungen.

Den Höhepunkt des Tages bot die Smokie Revival Band. Etwa 1500 Zuhörer hatten sich versammelt, um in die musikalische Vergangenheit zu reisen. Es bot sich reichlich Gelegenheit zum Mitsingen und Tanzen und die Musik der 70er-Jahre Revue passieren zu lassen - und diese wurde gern genutzt. Für einen besonderen Moment sorgte Marie Pape (16) aus Gadenstedt, die mit den Musikern einen Gastauftritt absolvieren durfte.

Der Sonntag dann begann mit einem Bürgerfrühstück unter den Schatten spendenden Bäumen des Parkes. Auch dort ging es sehr gesellig zu, für musikalische Untermalung sorgten die ‚Kellergeister‘, und Zauberer Frank Wessels verblüffte mit seinen Tricks.

Auf der Kunsthandwerkermeile konnte den Künstlern teilweise bei ihrer Arbeit zugeschaut werden. Der Heimat- und Kulturvereins Groß Lafferde war mit seiner Handwerkergruppe vor Ort und stellte nicht nur altes Handwerk vor, sondern lud zum Mitmachen ein.

Großen Zuspruch fand auch ein Menschen-Kickerturnier, organisiert von den freiwilligen Helfern des Ilseder Ferienprogramms.

„Wir haben hier drei tolle Tage erlebt“, erzählte Otto-Heinz Fründt, Bürgermeister der Gemeinde Ilsede und dankte seinen vielen ehrenamtlichen Helfern und dem Wettergott.

Im Rahmen des Festes wurde auch das 40-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit Asse (Belgien) gefeiert. Von dort war eine 33-köpfige Delegation nach Ilsede angereist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung