Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kommandositzung der Ilseder Feuerwehren: 122 Einsätze im vergangenen Jahr

Ilsede Kommandositzung der Ilseder Feuerwehren: 122 Einsätze im vergangenen Jahr

Ilsede. Die Ilseder Feuerwehren blickten jetzt während der Gemeindekommandositzung auf das vergangene Jahr zurück und planten die Zukunft. Gemeindebrandmeister Frank Mohrholz stellte zunächst die Einsatzstatistik für 2013 vor.

Voriger Artikel
Peter Orloff tritt mit Kosaken-Chor in Solschens St.-Pancratii-Kirche auf
Nächster Artikel
Ein Jahr USA: Ilseder Laurent Helbig schildert Erlebnisse

Hauptfeuerwehrfrau Anika Lehky (2.v.l.) und Oberbrandmeister Rainer Begau (rechts) wurden während der Versammlung befördert. Es gratulierten Otto-Heinz Fründt, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters (links), und Gemeindebrandmeister Frank Mohrholz.

Quelle: oh

Insgesamt hatten die sechs Ilseder Ortsfeuerwehren 122 Einsätze bewältigen müssen. Darunter gab es 52 Brandeinsätze, 65 Hilfeleistungseinsätze und fünf Fehlalarme. Im Vergleich zum vorangegangen Jahr erhöhte sich die Einsatzbelastung der Feuerwehren um 17 Einsätze. Mohrholz erinnerte an die Großeinsätze zwischen Groß Bülten und Solschen sowie in Bülten, bei denen riesige Strohdiemen in Flammen gestanden hatten.

Zudem waren die Ilseder Feuerwehren beim Großbrand der Holzfabrik in Broistedt im Einsatz und unterstützten beim Brand in Stedum sowie beim Elbehochwasser in Rothensee.

Insgesamt sorgen aktuell 184 aktive Feuerwehrleute für die Sicherheit ihrer Mitbürger in der Gemeinde Ilsede. In den Jugendfeuerwehren werden zurzeit 88 Jugendliche an die Feuerwehrarbeit herangeführt, in der Ilseder Kinderfeuerwehr werden 33 Kinder betreut. Neben der gestiegenen Arbeitsbelastung für die freiwilligen Helfer gab es aber auch erfreuliche Neuigkeiten. So wurde der stellvertretende Gemeindebrandmeister, Rainer Begau, durch den Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters, Otto-Heinz Fründt, zum Oberbrandmeister befördert. Auch die stellvertretende Funkbeauftragte, Anika Lehky, durfte sich über ihre Beförderung zur Hauptfeuerwehrfrau freuen.

Fründt überbrachte zudem die besten Grüße von Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes und dankte allen Feuerwehrkameraden für die geleistete ehrenamtliche Arbeit. Dabei betonte er, dass die Bereitschaft der Feuerwehrkameraden in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich sei und lobte insbesondere die hervorragende Arbeit in den Jugendfeuerwehren sowie in der Kinderfeuerwehr.

Zudem hatte der Verwaltungsbeamte noch eine besondere Nachricht im Gepäck: Demnächst endet die Ausschreibung für das dringend benötigte neue Löschgruppenfahrzeug für die Stützpunktfeuerwehr Ölsburg. Somit könne der Auftrag für das neue Fahrzeug bald erteilt werden.

  • Das Gemeindekommando appelliert an alle Ilseder, die Arbeit der Feuerwehren zu unterstützen. „Neue aktive Kameraden werden in allen Ortschaften immer sehr gerne gesehen“, sagt Pressewart Jan Hendrik Meinken. „Aber auch finanzielle Unterstützung durch fördernde Mitglieder oder durch Mitgliedschaft in einem Förderverein wird immer dringend benötigt. Für Fragen stehen die Ortsbrandmeister zur Verfügung“.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung