Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Klarinettenkonzert mit dem Trio Schmuck

Ilsede Klarinettenkonzert mit dem Trio Schmuck

Bülten. Mozart, Debussy, Dvoràk – alte Klassiker standen auf dem Programm, aber nicht nur diese. Zu einem besonderen Kammerkonzert des Klarinetten-Trios Schmuck hatte gestern der Kulturverein Ilsede eingeladen. Das Trio versprach, einen Bogen zu spannen von klassischen Stücken, über Jazz bis zur Moderne. Das Interesse an der Matinee war so groß, das die Kapelle in Bülten mit rund fünfzig Besuchern ausgelastet war.

Voriger Artikel
Berufsinfo-Abend bei der Realschule Groß Ilsede
Nächster Artikel
Große Losaktion beim verkaufsoffenen Sonntag

Klangvoll: Ein Kammerkonzert gab gestern das Klarinettentrio Schmuck mit klassischen Werken von Mozart, Debussy und Dvoràk – auch Jazz und Modernes waren dabei.

Quelle: rb

Mit Auszügen aus Wolfgang Amadeus Mozarts Zauberflöte starteten die jungen Musiker, die sich bei dem gemeinsamen Studium an der Hochschule für Musik in Weimar kennengelernt hatten. Das junge Geschwisterpaar Sayaka und Yumi Schmuck (Klarinette) und Oliver Klenk (Bassetthorn und Klarinette) bilden seit dieser Zeit das Klarinettentrio Schmuck. Durch ihre ungewöhnliche Kombination von Klarinette und Bassetthorn erfreuen sie sich besonderer Beliebtheit.

Auf die „Slavischen Tänze“ von Antonin Dvoàk folgten das Presto und das Allegretto grazioso. Weiter in die jüngere Zeit führten die Musiker mit den– „Histoire du Tango“, mit den Stücken „Bordell“, „Cafe“ und „Night club“. Der Interpret Astor Piazolla musste sich zu Lebzeiten für seine Interpretation des Tangos anfeinden lassen. Seinen Landsleuten war sein Tango nicht mehr tanzbar genug. Heute gilt er als Begründer des Tango Nuevo – einer Weiterentwicklung des Tango Argentino.

Weiter ging die Reise mit einem Stück von Claude Debussy, das sich sehr nach Jazz anhörte, „The little Negro“. Den Abschluss des Konzertes bildeten modere Stücke. „Take Five“ von Paul Desmond folgte Irving Berlins „Alexander´s Ragtime“ für drei Klarinetten. „After you´ve gone“ ist schon von Künstlern wie Frank Sinatra und Nina Simone aufgegriffen worden – und vom Klarinettentrio Schmuck.

Der Beweis, dass sich auch moderne Musik mit Klarinetten interpretieren lässt, lieferten die drei Musiker mit viel Spaß. Angekündigt war eine herzerfrischende und abwechslungsreiche Matinee – und genau das war es auch.

su

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung