Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kita „Zwergenland“ besuchte Kunsthaus

15 Kinder bei Katja Warzecha Kita „Zwergenland“ besuchte Kunsthaus

Gemeinsam mit der Erzieherin Karin Walkling und zwei weiteren Kolleginnen machten jetzt 15 Kindergartenkinder aus Groß Ilsede eine Exkursion in das Kunsthaus Ammerweg 9. „Wir wollen den Kindern vermitteln, dass Kunst im Urteil wertfrei sein kann. Richtig oder falsch gibt es da nicht“, erklärte Walkling ihre Intention.

Voriger Artikel
Ilseder Förderschüler loteten ihre Kompetenzen aus
Nächster Artikel
Carsten Warncke ist neuer Pastor in Ilsede

Die Kinder durften erste eigene praktische Erfahrungen an einer Leinwand sammeln.

Quelle: Foto: Jasper Warzecha

Groß Ilsede. Das lernten die Vorschulkinder direkt vor originalen Kunstwerken, die Katja Warzecha derzeit in ihrem Kunsthaus ausstellt. Interessiert und neugierig entdeckten die Kinder in den zahlreichen Werken kleine Objekte, spiegelten sich in Glasscherben eines dort hängenden Kunstwerks, und manche hatten sogar kleine eigene Deutungen und Interpretationen parat.

„Uns geht es auch darum, die Individualität der Kinder zu prägen. Dabei kann Kunst ganz wichtig sein “, bilanzierte Walkling. Vor allem ging es den Erzieherinnen auch darum, die Wertschätzung der eigenen, im Kindergarten erstellten Bilder deutlich zu machen. Daher ging es um die schwer zu beantwortende Frage: Was ist Kunst? Und was ist ein Künstler?

Dazu konnte die Kulturpädagogin und Bildende Künstlerin sowie Inhaberin des Kunsthauses Katja Warzecha natürlich Auskunft geben. Vor ihren eigenen Werken erläuterte sie unterschiedliche technische Herangehensweisen und ließ die Nachwuchskünstler kurzerhand erste eigene praktische Erfahrungen an einer Leinwand sammeln.

„Durch die Begegnung mit Kunst wird die eigene Kreativität gefördert. Die Motivation und Begeisterung der Kinder für künstlerische Dinge zu bewahren, spielt eine entscheidende Rolle für die Persönlichkeitsentwicklung“, so die Kunstpädagogin Warzecha. Darin sehen sowohl Walkling als auch Warzecha den entscheidenden Punkt.

Passend dazu überlegt Walkling, im Kindergarten in naher Zukunft ein Kinderatelier einzurichten. Durch Kreativitätsförderung soll die unvoreingenommene Sichtweise der Kinder erhalten und verstärkt werden, „denn dadurch werden Kinder geschult, sich auf Herausforderungen einzulassen, die es ja immer wieder gibt, und Probleme lösen zu können“, ist Warzecha überzeugt.

„Das Kunsthaus bietet ein Stück Kultur in Groß Ilsede und es hat uns Spaß gemacht, es kennen zu lernen“, bilanzierte Walkling, und auch Katja Warzecha fand ausschließlich Lob: „Die spontane Begeisterung der Kinder war wirklich erstaunlich, viele haben intuitiv die jeweiligen Bildinhalte für sich interpretieren können.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Wirtschaftsspiegel
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung