Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Interimsrat der Gemeinde Ilsede traf sich

Ilsede Interimsrat der Gemeinde Ilsede traf sich

Ilsede. „Ein schnelles Zusammenwachsen der Gemeinde Ilsede“ und das Entwickeln eines „neuen Wir-Gefühls“ hatte sich Michael Baum (SPD) kurz nach seiner Wahl zum neuen Ratsvorsitzenden des Interimsrats der Gemeinde Ilsede gewünscht. Das Gremium traf sich am Donnerstagabend zur konstituierenden Sitzung.

Voriger Artikel
Bürgermeister: Bewerber stellten sich vor
Nächster Artikel
Ein kleiner Ort und seine Internetpräsenz

Der Interimsrat der Gemeinde Ilsede hat sich zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen.

Quelle: mir

Erschienen waren allerdings nur 41 von insgesamt 50 Mandatsträgern, die in der Sitzung zahlreiche Personalien zu beschließen hatten. So wurden neben Baum auch seine beiden Stellvertreter bestimmt: erstens Hugo Barthold (SPD) und zweitens Marcus Seelis (CDU). Zum ersten stellvertretenden Bürgermeister wurde Rainer Apel (SPD), zum zweiten stellvertretenden Bürgermeister Günter Mertins (CDU) gewählt.

Der Ilseder Interims-Chef Otto-Heinz Fründt berichtete, die Gemeinde Ilsede müsse bis Ende September 103 Asylbewerber unterbringen - laut Fründt „eine Herkulesaufgabe“. Im Asylbewerberheim in Groß Lafferde seien noch 40 Plätze frei, allerdings bestehe dort „nicht unerheblicher“ Sanierungsbedarf. Weitere Wohnungen müssten angemietet werden.

Bezüglich des neuen Ilseder Wappens - die alten Wappen gelten seit der Fusion der Gemeinden Ilsede und Lahstedt nicht mehr - wolle die Verwaltung zwei Heraldiker beauftragen. Ein Entwurf soll Ende Februar im Interimsrat vorgestellt werden - die endgültige Entscheidung soll dann der am 12. April neu gewählte Rat treffen.

Apropos Wahl: Zum Gemeindewahlleiter wurde Hans-Joachim Föste bestimmt, Stellvertreterin ist Sylvia Wilke-Pätzold. Für die gesamte Gemeinde soll es nur einen Wahlbereich geben.

Zudem ging es in der Sitzung um die neuen Fachausschüsse. Auf Vorschlag der Verwaltung wurde nur ein Ausschuss für die Interimszeit gebildet - und zwar der Abwasserausschuss. Dieser hat neun statt wie bislang sieben Sitze, die folgendermaßen besetzt wurden: Für die Gruppe SPD/Grüne/Streichert im Ausschuss sitzen Manfred Tinius, Ingo Lüders, Walter Dettmer, Gerhard Monitzkewitz, Ernst-Christoph Hempel. Die Gruppe CDU/FBL vertreten Hartmut Bartels, Holger Kretzschmar und Reinhard Unverzagt. Und die Freien Bürger Ilsede entsenden Horst Meldau in den Abwasserausschuss.

Die einzige Gegenstimme gab es bei der Abstimmung über den Vorsitz des Abwasserausschusses, den Hartmut Bartels (FBL) übernimmt, sein Stellvertreter ist Manfred Tinius (SPD).

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung