Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Ilsederin entwirft Buch über ungewöhnliche Tierliebe

Ilsede Ilsederin entwirft Buch über ungewöhnliche Tierliebe

Groß Ilsede. Aufsehenerregende Geschichten sind selten, nicht planbar, kommen aus heiterem Himmel und sind ein unverhofftes Geschenk. Als die Malerin Dagrun von Taube aus Groß Ilsede im Radio hörte, dass sich ein kleines Wildschwein einer Rinderherde bei Ebergötzen im Landkreis Göttingen angeschlossen hatte, setzte sie sich kurz entschlossen ins Auto und fuhr los, um den Frischling „Frederike“ bei seiner Ersatzrotte zu treffen.

Voriger Artikel
"Kinder spielen für Kinder" kann starten
Nächster Artikel
Ilsede: Ex-Hauptschüler macht jetzt Abi

Die Ilseder Künstlerin Dagrun von Taube hat ein Kinderbuch über die ungewöhnliche Tierliebe zwischen Frischling Mutz und einer Rinderherde entworfen.

Quelle: ISABELL MASSEL

„Ich wusste sofort, das ist Stoff für ein Kinderbuch“, erinnert sich die Künstlerin. Innerhalb kürzester Zeit malte sie 14 Bilder, wandelte die traurig ausgehende wahre Geschichte kindgerecht, spannend und liebevoll erzählt und mit glücklichem Ende ab und fand bei der Leipziger Buchmesse dieses Jahr einen Verlag für ihr Bilderbuch „Wildschwein Mutz sucht ein Zuhause“. Von Taube: „Der Verleger Cornelius-Hahn sah das Manuskript durch und entschied sich spontan, das Buch in sein Verlagsprogramm aufzunehmen.“

Wildschwein Mutz, das nach einem mysteriösen Knall seine Familie verliert, findet wie Frederike Zuflucht bei einer Galloway-Herde. Ein aufregender Sommer beginnt, doch Mutz gibt seinen Plan nicht auf, eines Tages seine Wildschwein-Familie wieder zu finden. Frischling Frederike starb indes an einer Magen-Darm-Entzündung. Die Geschichte von Frederike ging im Herbst 2010 um die Welt, nachdem der Frischling zwischen Galloway-Rindern eines Biobauern auf einer Weide in Ebergötzen aufgetaucht war und rund drei Monate zwischen den 14 Alttieren und 12 Kälbern lebte, sich sauwohl fühlte und Gras fraß.

„Ich mag naturalistische Darstellungen und keine Maulwürfe mit Sonnenbrillen“, sagt von Taube, die ihre Bilder im Buch naturgetreu mit Wasserfarben gemalt und Details wie Hummeln, Käfer oder Grashalme an passenden Stellen vergrößert hat. Grün- und Brauntöne verdeutlichen die Jahreszeiten. „Ich male erst, wenn ich die genauen geschichtlichen Hintergründe kenne“, sagt die Künstlerin, die Erlebtes und Symbolik in ihren unverwechselbaren Bildern verarbeitet.

Von Taube war Erzieherin und Werklehrerin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Göttingen, arbeitete in der Kostümgestaltung am Theater sowie als Dozentin für Malerei und hat neue Pläne: „Ich möchte die wunderschönen Geschichten von Manfred Kyber wie ,Allräunchen’ mit Wurzelmännchen, Kater und Kröte illustrieren.“

Das Bilderbuch „Wildschwein Mutz sucht ein Zuhause“, Projekte-Verlag Cornelius GmbH, 14,50 Euro, ISBN 978-3-86237-874-6,  ist in allen Buchhandlungen erhältlich.

bik

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung