Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ilseder Schulen kürten beste Vorleser

Ilsede Ilseder Schulen kürten beste Vorleser

Ilsede. Mit Spannung erwartet wurde der Vorlesewettbewerb Ilseder Schulen. Ausgetragen wurde er jetzt in Ilsedes Kreisbücherei.

Voriger Artikel
Bayern Stürmer blicken auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurück
Nächster Artikel
Beschauliche Weihnachtsgeschichten in Groß Ilsede

Die Vorleser des Gymnasiums Groß Ilsede.

Zunächst war es an dem sechsten Jahrgang der Realschule, aus den sechs Klassensiegern den Schulsieger zu ermitteln. Dazu hatten alle Vorleser - das waren Timo Jablonski, Gina Wübbenhorst, Celine Gruschei, Monika Roos, Hannah Pottrick und Manuel Breskott - ein Buch mit einer Textstelle vorbereitet. In der vierköpfigen Jury saßen unter anderem die Schulleiterin Sigrun Neckel und Jasmin Reinecke, Siegerin aus dem vergangenem Jahr.

So unterschiedlich die Vorleser, so unterschiedlich war auch ihre Buchauswahl für die erste Runde. Hannah hatte den Thriller „Der Erdbeerpflücker“ dabei und Manuel eines der beliebten „Tagebücher von Greg“. Für die zweite Runde wurde von Kreisbücherei-Leiterin Katharina Nickel ein unbekannter Text ausgewählt - und zwar aus dem Buch „Der große Weihnachtsklau“ von Wolfram Hänel.

Im Anschluss war die Jury gefragt. Sie war in ihrem Urteil nicht ganz einer Meinung, konnte sich aber letztlich doch einigen. Nickel gibt das Ergebnis bekannt: „Beim Stadtentscheid wird die Siegerin Gina Wübbenhorst die Schule vertreten.“ Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und einen Büchergutschein, der von der Ilseder Buchhändlerin Stefanie Quindel spendiert wurde.

Auch für die Klassen sechs der Hauptschule galt es, aus den vier Klassensiegern den Schulsieger zu ermitteln. Yusuf Dincer, Justin Futterer, Alex Vilonin und Michelle Müller waren allesamt aufgeregt, überzeugten aber die vierköpfige Jury - unter ihnen Landfrau Ilse Schulz. Vorbereitet waren Textstellen aus „Seelenwächter“ oder „Das Haus der Wahrsager“. Passend zur Vorweihnachtszeit lasen die Schüler unvorbereitet aus dem Buch „Verflixte weiße Weihnacht“ von Friederun Reichenstätter. Die Jury gab am Ende das enge Ergebnis bekannt: Gewonnen hat Yusuf Dincer, der die Jury durch souveränes und flüssiges Lesen beider Texte überzeugte. Katharina Nickel überreichte allen Vorlesern Urkunde und Büchergutschein.

Schließlich stand noch der Vorlesewettbewerb für das Gymnasium an. 10 Schüler - unter ihnen Amelie Bartels, Raphael Reinsch, Melina Reichelt, Julius Bode, Julian Effner, Lucas Rennspies, Hendrik Steinhoff, Leonie Rother, Lea Wrede und Luca-Sophie Schwalenberg - traten an, um den Schulsieger zu ermitteln. In der ersten Runde hörten die Zuschauer Texte aus „Echt abgefahren“ oder „Der letzte Elf“. In der zweiten Runde wurde aus dem Buch „Ein Cadillac für den Weihnachtsmann“ von Christian Bienik gelesen. Der sechsköpfigen Jury - mit dabei etwa die Vorjahressiegerin Carlene Kunze - wurde die Sache nicht leicht gemacht, denn alle Vorleser überzeugten. Siegerin wurde schließlich Melina Reichelt, die damit im Februar im Stadtentscheid gegen die anderen Peiner Sieger antreten wird. Alle Teilnehmer erhielten Urkunde und Büchergutschein.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung