Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Ilseder Rat beschließt Kostenerstattung für die Wito

Gebläsehalle auf dem Hüttengelände Ilseder Rat beschließt Kostenerstattung für die Wito

Der Pachtvertrag für die Ilseder Gebläsehalle wird geändert: Dies beschloss der Rat der Gemeinde Ilsede bei der Sitzung am Donnerstag im Ilseder Rathaus. Ein weiterer wichtiger Punkte auf der Tagesordnung war die Schließung der Gemeindebücherei in Ölsburg .

Voriger Artikel
Ariane Holze geht 640 Kilometer auf dem Jakobsweg
Nächster Artikel
Elf Rassetiere aus Stall geklaut

Die Ilseder Gebläsehalle: Die jährlichen Abgaben der Wito werden um die Hälfte reduziert.

Quelle: Privat

Ilsede. Die Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft des Landkreises Peine (Wito) betreibt die Gebläsehalle auf dem Ilseder Hüttengelände und musste bislang jährlich 75 000 Euro Kapitaldienst an die Gemeinde Ilsede erstatten. Da der Wirtschaftplan in den letzten Jahren eine Unterdeckung von 41 000 Euro aufwies, wurde vorgeschlagen, der Wito fortan jährlich 37 500 Euro zu erlassen. Die CDU-Ratsfraktion hatte bereits vorab bekanntgegeben, dass sie gegen den Beschluss sei, da für die Gemeinde so wichtige Einnahmen wegfallen würden (PAZ berichtete).

Dazu äußerte sich Marcus Seelis (CDU) auch in der Ratssitzung: „Unser Haushalt ist knapp, da kommt es auf jeden Euro an. Ilsede hat nichts zu verschenken.“ Er wies darauf hin, dass bereits die Freibadpreise und die Elternbeiträge für die Krippe erhöht wurden. Er forderte Solidarität aller Kreisgemeinden, da die Gebläsehalle vom ganzen Landkreis und darüber hinaus genutzt werde. Ilse Schulz (FBI) entgegnete: „Die Stellungnahme der CDU sendet ein falsches Signal an die anderen Gemeinden des Kreises, denn diese leisten große Solidarität und tragen zum Erhalt der Halle bei.“

Dem schlossen sich die Fraktionen der SPD, Grünen und Linken an. Letztendlich stimmten die Ratsmitglieder mehrheitlich für die Erstattung, die CDU votierte geschlossen dagegen.

Einstimmig beschlossen wurde hingegen vom Gemeinderat die Schließung der Gemeindebücherei in der Ölsburger Löwenburgschule zum kommenden Schuljahr. Der Raum werde für Unterrichtszwecke benötigt. Vorübergehend sollen die Bücher eingelagert und versucht werden, an anderer Stelle Ersatzräume für die Bücherei zu finden.

Sollte dies zu keinem Erfolg führen, würde man die Bücher an die Ortsbüchereien und die Kreisbücherei übergeben.

Von Dennis Nobbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

f95da484-965a-11e7-8562-8f56a419026a
Die Traumparade beim Eulenmarkt 2017

Die Traumparade war der krönende Abschluss des diesjährigen Eulenmarktes.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung