Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ilseder Musiker im Wettstreit: Morgen Kunstpreisverleihung

Ilsede Ilseder Musiker im Wettstreit: Morgen Kunstpreisverleihung

Ilsede . Ilsede gibt den Ton an: Morgen zeigen Laienmusiker aus der Gemeinde, was sie drauf haben. Denn in der Aula des Schulzentrums startet am Donnerstag um 17 Uhr die Verleihung des Ilseder Kunstpreises und dabei zeigen 21 Musiker - solo oder im Zusammenspiel - ihr Können.

Voriger Artikel
Bürgermeister fordern bessere finanzielle Ausstattung der Kommunen ein
Nächster Artikel
Fünf Kopeken für die Wasserleiche

Die „Macher“ des Kunstpreises: Bürgermeister Wilfried Brandes, Achim Holstein und Monika Lüder vom Kulturverein Ilsede, Manfred Nothnagel von der Gemeinde sowie der Vereinsvorsitzender Manfred Unruh.

Quelle: Archiv

„In diesem Jahr schreibt die Gemeinde Ilsede in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein Ilsede wieder einen Kunstpreis aus - und zwar diesmal für das Gebiet Musik“, erklärt Manfred Nothnagel von der Gemeindeverwaltung. Der Musikpreis wird von Ilseder Unternehmen, unter anderem der Kreissparkasse Peine, dem Repo-Markt Ölsburg, der Spedition Koberger und dem Reifendienst Ilsede gesponsert und ist mit einem kleinen Geldbetrag verbunden. Er soll einen Beitrag zur Förderung der Musik in der Gemeinde leisten.

Die Gemeinde Ilsede und der Kulturverein Ilsede laden alle Musik-Interessierte ein, den öffentlichen Wettbewerb, der am Donnerstag, 26. September, ab 17 Uhr in der Aula des Schulzentrums Groß Ilsede ausgetragen wird, zu besuchen.

„Teilnehmen werden 21 Laienmusikerinnen und Laienmusiker, die solistisch oder in einer Gruppe mit Instrumenten und/oder Gesang 3 bis 5 Minuten ein Musikstück vortragen“, erklärt Nothnagel. Bewerben konnten sich Einwohner Ilsedes jeden Alters oder Personen, die eng mit dieser Gemeinde verbunden sind, etwa hier arbeiten oder zur Schule gehen. Die jüngste Teilnehmerin am Wettbewerb ist 7 Jahre alt, der älteste Teilnehmer 76 Jahre.

Bewertet wird der musikalische Vortrag von einer fünfköpfigen Jury - sie besteht aus Musikern, Musiklehrern sowie Vertretern aus Politik und Kultur, bevor Bürgermeister Wilfried Brandes die Preise vergibt. Bewertet wird innerhalb der Altersklassen I (bis 12 Jahre), II (13 bis 20 Jahre) und III (ab 20 Jahre).

Die Vorträge werden nach den Themen Klassik und Moderne - dazu gehören etwa Jazz und Pop - eingeteilt. Die jüngeren Altersgruppen werden beginnen, getrennt nach den jeweiligen Themengruppen.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung