Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ilsede: Sportler diskutierten mit Bürgermeister Wilfried Brandes

Ilsede Ilsede: Sportler diskutierten mit Bürgermeister Wilfried Brandes

Ilsede. Während der jüngsten Hauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Ilseder Sportvereine in Ziegenrück wurde nicht nur Günter Diederich zum neuen Vorsitzenden gewählt (PAZ berichtete), es fanden auch diverse Vortrags- und Diskussionsrunden statt.

Voriger Artikel
Ilsede: Kappadokien-Abend
Nächster Artikel
Wehrnachwuchs erlebt Flughafeneinsatz

Wilfried Brandes

Quelle: im

Mit dabei waren unter anderem Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes, der mit seiner Gattin an dieser Fahrt teilnahm, sowie Florian Bode (Vertreter der AG im Ilseder Jugend- und Sportausschuss).

Im Hinblick auf die finanzielle Situation der Gemeinde Ilsede bat Bürgermeister Brandes um Verständnis für die Sparmaßnahmen der Kommune. „Keine Gemeinde hat so viele überdachte Sportflächen wie Ilsede. Das ist Segen und Fluch zugleich“, spielte er auf die an den Landkreis zu entrichtenden Hallennutzungsgebühren an. Bei mehr als 16 Millionen Schulden seien der Gemeinde die Hände gebunden - sparen müsse also auch der Sport. Ergebnisse seien der Rückzug aus der Freibad-Finanzierung sowie die in 2012 vorgenommen Kürzungen der Budgets für die sechs Rasensportvereine. „Die Sportförderung soll nun aber nicht weiter gekürzt werden“, so Brandes.

Angesichts des demografischen Wandels (Rückgang der Bevölkerungs- und damit auch der Schülerzahl und wohl auch der Vereinsmitgliederzahlen) ermunterte Brandes die Vereine, sich neuen Trends und Altersgruppen zuzuwenden. Die Vereinsvertreter waren sich in der Diskussion durchaus einig darüber, dass die Zusammenarbeit untereinander etwa in Form von Sportkooperationen sinnvoll sei. Das gelte auch für eine mögliche Angleichung unterschiedlicher Mitgliedsbeiträge.

Florian Bode, früher bereits Vorsitzender der Sportler-AG, sorgte mit dem Thema „Mein Verein 2020“ für lebhafte Diskussionen über die Zukunft der Sportvereine. Schwerpunkte waren dabei die Zusammenarbeit mit den Schulen angesichts deren Veränderungen oder auch die immer schwieriger werdende Gewinnung von ehrenamtlichen Mitarbeitern. In diesem Zusammenhang erklärten die Vereinsvertreter, dass die Vereine in Zukunft noch stärker zusammenzuarbeiten müssten. Damit war man sich auch über die weitere Arbeit der Sportler-AG einig, wenn sie denn in der Lage ist, die Interessen des Sports angemessen zu vertreten.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung