Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ilsede: Lesediplome und schreiende Babypuppen

Ilsede Ilsede: Lesediplome und schreiende Babypuppen

Ilsede. Mit der Vergabe der Lesediplome in der Ilseder Kreisbibliothek ging jetzt das spannende Programm des Julius-Clubs zu Ende.

Voriger Artikel
Gelungenes Dorffest in Bültenmit Spiel und Spaß für die ganze Familie
Nächster Artikel
Tag des Friedhofs in Ölsburg geplant

Die Julianer erhielten zum Abschluss des Julius-Clubs Lesediplome.

Quelle: oh

Doch nicht ohne eine tolle Abschlussaktion verabschiedete sich der Club für 2013: Der Zauberer Sönke zeigte den jungen Leseratten unter anderem wie laut so eine Bauchrednerpuppe schreien kann.

Doch zunächst begrüßte Katharina Wilms, Leiterin der Ilseder Bücherei, die Julianer und erzählte stolz: „208 Bücher lasen die Teilnehmer in den letzten Wochen und bewertet diese auch.“ Auch Henning Heiß, Erster Kreisrat, und Harald Meyer, Regionaldirektor der VGH Hildesheim, die den Club sponsert, kamen zu Besuch in die Kreisbücherei und lobten die Kinder für die tolle Leistung.

Alle Kinder, die zwei oder mehr Bücher in den acht Wochen gelesen hatten, erhielten ein Diplom, einen Tube-Schal für Clubmitglieder, der von der VGH-Stiftung sowie der Büchereizentrale Niedersachsen spendiert wurde, und eine CD mit allen Fotos, die bei den Veranstaltungen gemacht wurden. Die Kinder nahmen mit einem breiten Lächeln ihre Geschenke und Diplome entgegen. Wer fünf oder mehr Bücher gelesen hatte, erhielt noch ein Vielleserdiplom. Applaus gab es für die drei Mädchen Julia Harnack, Ronja Hackenberg und Lea Wrede, die am meisten gelesen hatten. Als Belohnung durften sie sich ein Buchgeschenk aussuchen.

Zum Abschluss zauberte Sönke, der Zauberer, den Julianern und ihren Eltern ein Lächeln auf die Lippen. Er kam allerdings nicht alleine in die Bücherei: Als Unterstützung brachte er seine Handpuppen Louie, einen 9-jährigen Jungen, der die dritte Klasse besucht und nicht die Leuchte in Mathe ist, und das namenlose Baby mit. Das Baby demonstrierte gleich, wie laut es schreien kann. Zwischen dem Bauchrednerprogramm zauberte Sönke. Das Publikum war begeistert, vor allem, als die Teilnehmerin Laura Stajer in das Programm eingebunden wurde und mit Sönke tanzte. „Ein würdiger Abschluss für den Julius-Club 2013“, freute sich Katharina Wilms.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung