Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ideenfabrik für Ilsede: „Zukunftswerkstatt“ traf sich erstmals

Ilsede Ideenfabrik für Ilsede: „Zukunftswerkstatt“ traf sich erstmals

Ilsede. „Interkommunale Zusammenarbeit stärken, gute Infrastruktur erhalten“ oder „Stadtkern als Magnet“ - diese und weitere Ansätze waren das erste Ergebnis des Arbeitstreffens des Projektes „Zukunftswerkstatt“ aus Hochschülern, der Wito und der Gemeindeverwaltung Ilsede. Strukturelle, kulturelle und vor allem finanzielle Verbesserungen sind das Ziel.

Voriger Artikel
750 Kilo Kartoffeln für 1,5 Tonnen Altkleider
Nächster Artikel
Bülten: Spielmannszug gibt heute Jubiläumskonzert

Eine ganze Palette an Ideen entwickelte die Zukunftswerkstatt bei der Arbeitssitzung im Ilseder Rathaus.

Quelle: im

Zu dem Arbeitstreffen und einer anschließenden Exkursion durch die Gemeinde sind die Studierenden des Instituts für Tourismus- und Regionalforschung Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und ihre Professorin Dr. Brigitte Wotha im Ilseder Rathaus mit Bürgermeister Wilfried Brandes und Wirtschaftsförderer Wolfram Gnädig sowie mit Matthias Adamski von der Wito zusammen gekommen. Dabei wurden die weiteren Schritte für das Projekt „Zukunftswerkstatt Ilsede“ erörtert.

So wurden etwa Themenvorschläge seitens der Hochschule vorgestellt, die Diskussionsgrundlage für eine erste öffentliche Veranstaltung am 8. November, von 17 bis 20.30 Uhr, im Komed auf dem Hüttengelände sein werden: „Weitere Stärkung der Infrastruktur der Gemeinde“, „Förderung des Familienstandortes Ilsede“, „Neue Kultur- und Freizeitangebote für verschiedene Altersgruppen“ oder „Verbesserung der Verkehrsanbindungen an die nahen Städte, beispielsweise für junge Menschen in den Nachtstunden“, oder auch „Die Vielfalt der Kulturen in der Gemeinde nutzen“. Das sind einige der Themenbereiche, die zur Diskussion gestellt werden und zu deren Verwirklichung Ideen gesammelt werden sollen. Moderiert wird diese Veranstaltung dann von Jutta Schubert von der Kreisvolkshochschule Peine.

„Dieses Projekt soll Hinweise darauf geben, wie künftig Themen aufgegriffen werden können, die dazu beitragen, Ilsede als Standort zu profilieren und den Herausforderungen zukünftiger Entwicklungen positiv einwirkend begegnen zu können“, erklärt Ilsedes Wirtschaftsförderer Wolfram Gnädig.

Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes wendet sich an die Ilseder Bevölkerung: „Ich rufe alle Bürger auf, sich an der Zukunftswerkstatt zu beteiligen und Ideen für die Gemeindeentwicklung und damit auch für die Gestaltung des eigenen Lebensumfeldes mit einzubringen!“

Mehr Infos und Anmeldung zum 8. November unter 05172/411125, Mail: wirtschaftsfoerderung@ilsede.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung