Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Historische Zeitreise in Wort und Bild

Ilsede Historische Zeitreise in Wort und Bild

Groß Ilsede. Eine „Zeitreise mit Bildern und Geschichten“ in die Vergangenheit von Groß Ilsede und Ölsburg bieten die Landfrauen Groß Ilsede und Ölsburg gemeinsam mit der Arbeitskreis Dorfgeschichte am 12. Mai im Komed an. Alte Fotos, Anekdoten und Geschichten der vergangenen 100 Jahre werden präsentiert – und auch Zeitzeugen werden vor Ort berichten.

Voriger Artikel
"Träff" vor dem Aus: Küche soll ins Badehaus
Nächster Artikel
Groß Ilseder Realschule erhält Präventionssiegel

Leiten den Bildvortrag am 12. Mai über die Ortsgeschichte von Groß Ilsede und Ölsburg (v.l.): Ilse Schwark, Manfred Nothnagel und Ilse Schulz.

Quelle: sip

Die alte Zuckerfabrik in Ölsburg, die Möbelfabrik Karl Heise oder die Einführung der „motorisierten Mistkarre“ – diese und viele weitere historische Themen werden beim Bildvortrag behandelt. Nicht trockene Geschichte, sondern interessante und unterhaltsame Anekdoten der jüngsten Ortshistorie stehen im Vordergrund, erklären die Organisatoren Ilse Schulz, Ilse Schwark und Manfred Nothnagel.

Die drei Mitglieder des Arbeitskreises Dorfgeschichte, die sich schon von der Mitarbeit an der Ortschronik Groß Ilsede von 2003 kennen, werden ebenso wie Zeitzeugen – darunter die über 90-jährige Margarete Brandes – an dem Nachmittag sprechen. „Die Gäste sollen sich dabei an die Geschehnisse erinnert fühlen und gerne selbst etwas beitragen“, erklären sie.

Um diese Erinnerung aufzufrischen und auch um jungen Gästen die Entstehung der heutigen Ortschaften vor Augen zu führen haben die Organisatoren interessante Fotos aus den beiden Ortsteilen ausgewählt.

„Wir haben bei historischen Ortsrundgängen und ähnlichen Veranstaltungen mitbekommen, dass das Interesse an Ortsgeschichte Alt und Jung riesig ist“, erklärt Ilse Schulz die Idee. „Jetzt war es einfach Zeit, Groß Ilsedes und Ölsburgs Historie unterhaltsam zu präsentieren.“

Beginn ist Sonnabend, 12. Mai, um 15 Uhr im Seminarraum des Kompetenzzentrums (Komed) auf dem Hüttengelände. Die Landfrauen laden Gäste – auch männliche – herzlich ein. Der Eintritt kostet 6 Euro. Anmeldungen unter 05172/2164 oder 05172/8582. Eine Kaffeetafel des Hüttenbistros steht bereit.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung