Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Grundschule Klein Ilsede wird kein Flüchtlingsheim

Ilsede Grundschule Klein Ilsede wird kein Flüchtlingsheim

Klein Ilsede. Zwar müssen die gemeindlichen Gremien noch abstimmen, es scheint aber bereits klar: Die Grundschule Klein Ilsede wird an einen Privatinvestor verkauft, der eine Klavierschule im Gebäude einrichten will. Damit ist ebenfalls klar: Aus dem Gebäude wird keine Unterkunft für 40 Flüchtlinge.

Voriger Artikel
SPD Ilsede und Lahstedt fusionieren: Gilgen Vorsitzender
Nächster Artikel
Sozialer Flohmarkt am Sonntag in Ilsede

Das Klein Ilseder Schulgebäude.

Damit kommen die zähen Verhandlungen, die sich über Monate hingezogen hatten (PAZ berichtete) zu einem für Gemeinde und Ortschaft zufriedenstellenden Ergebnis. „Wir haben uns verständigt, er will das Gebäude erwerben“, sagt Ilsedes Bürgermeister Wilfried Brandes über die Verhandlungen mit dem Privatkäufer aus Darmstadt. Über Geld wird in der Sache zwar nicht öffentlich gesprochen, es scheint aber wahrscheinlich, dass die Gemeinde von den ursprünglich verlangten 340 000 Euro und den später anvisierten 295 000 Euro nach unten abgerückt ist. Die Gemeinde wird zudem die etwa 10 000 Euro teure Aufstellung des Bebauungsplans übernehmen - sie ist auch Thema in der Ortsratssitzung am Dienstag in Klein Ilsede.

Hintergrund: Die ehemalige Grundschule sowie zwei Privatgrundstücke südlich und nördlich des Gebäudes werden von einem reinen Wohngebiet in ein sogenanntes Mischgebiet umgewandelt, damit auch kleine Klavierkonzerte mit „etwa 30 bis 40 Zuhörern“ erlaubt sind, heißt es aus dem Rathaus. Diese Umwidmung wäre für ein Flüchtlingsheim etwa nicht nötig gewesen.

Vorsichtig optimistisch zeigt sich auch Klein Ilsedes Ortsbürgermeister Reinhard Burzig. Er hatte beim Klein Ilseder Schützenfest die Bürger bereits aufgefordert, den Asylbewerbern eine Willkommenskultur zu bieten, sollte es zu dieser Variante kommen, und sei dafür teilweise heftig kritisiert worden, bedauert er.

Über ein Flüchtlingsheim - auch an anderer Stelle in der Gemeinde - werde derzeit nicht gesprochen, sagte Bürgermeister Brandes auf PAZ-Anfrage. Man werde die 27 Flüchtlinge, die in der Gemeinde registriert sind, in einzelnen Wohnungen unterbringen. Auch die beim Brand in Bülten betroffenen Flüchtlinge seien bereits anderweitig in Ilsede untergekommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung