Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Grundschule Groß Ilsede: Kinder lernen mit Tablets

Projekt läuft seit 2016 Grundschule Groß Ilsede: Kinder lernen mit Tablets

Als Vorreiter im neuen Lernen präsentiert sich seit Mai 2016 die Grund- und Hauptschule in Groß Ilsede. Dort gibt es seitdem eine sogenannte Tablet-Klasse, die mithilfe dieser technischen Geräte den täglichen Unterricht abwechslungsreicher gestaltet. Seit dem laufenden Schuljahr ist die Klasse fester Bestandteil der Schule, zuvor lief die Testphase.

Voriger Artikel
Brand in Klein Ilsede: Mehr als 100.000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Gespräch mit Bürgermeister Fründt

Die Schüler der 4a in der Grundschule Groß Ilsede arbeiten mit ihren Tablets.

Quelle: jaw

Groß Ilsede. Klassenlehrerin Viktoria Stein, die im Wesentlichen dafür verantwortlich war, dieses Projekt nach Ilsede zu holen, zeigte sich im Gespräch begeistert: „Ich erlebe dadurch eine ganz andere Möglichkeit, den Unterricht und so den Lernprozess zu gestalten.“

Im Unterricht sieht die Arbeit mit den Geräten folgendermaßen aus: Über die Software „Snappet“ rufen die Schüler das jeweilige Programm auf und erledigen dann Aufgaben. „In etwa vergleichbar mit Arbeitszetteln“, erläutert Stein. Bisher ist das in den Fächern Deutsch, Deutsch als Fremdsprache und Mathematik möglich.

Bei einem Unterrichtsbesuch der 4a zeigt sich dann, dass die Schüler begeistert mit den Geräten arbeiten. Bereits vor Beginn der Stunde liegen die Geräte auf den Tischen, als alle dann an ihrem Platz sitzen, erklärt Stein kurz den Unterrichtsplan. Heute stehen unterschiedliche Textarten auf dem Programm.

Die Schüler loggen sich selbstständig in das auf ihre Klassenstufe abgestimmte Programm ein und beginnen mit der Bearbeitung. Innerhalb weniger Sekunden reduzieren sich die Gespräche untereinander auf ein Minimum, wenn doch einmal getuschelt wird, dann tatsächlich über die zu lösenden Aufgaben. Es herrscht eine spürbar intensive Arbeitsatmosphäre.

Zu den Schülern der 4a gehören auch die Freunde Till und Zidan. Jeder ordnet an seinem Tablet einzelne Textabschnitte den unterschiedlichen Arten zu. Ist die Zuordnung richtig, erscheint ein großer grüner Haken, bei einer falschen Antwort leuchtet ein roter Strich auf. „Die Arbeit macht wirklich Spaß“, sagt Till, „vor allem, weil man sofort sieht, ob etwas falsch oder richtig ist.“

Diesen Punkt hebt auch Stein besonders hervor: „Die Kinder ziehen einen großen Vorteil daraus, dass sie sofort eine Einschätzung über ihre Fehler bekommen“, meint die Klassenlehrerin. Und auch Schulleiterin Corinna Hollinger zeigt sich von dem Projekt begeistert. „Es herrscht eine große Lernmotivation“, so Hollinger, die auch über eine Ausweitung des Projekts auf andere Klassenstufen nachdenkt. Ebenfalls bei der Stunde anwesend, erklärten ihr die Schüler zu ihrer Nachfrage, wie Textarten mit Tablets erklärt werden: „Damit geht alles.“

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung