Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Grüne/Linke: CDU-Ratsherr Leinz nimmt Stellung

Ilsede Grüne/Linke: CDU-Ratsherr Leinz nimmt Stellung

Ilsede. Erstaunen hat das Zusammengehen von Grünen und Linken als Gruppe in Ilsede bei der Ilseder CDU ausgelöst.

Voriger Artikel
Jazz: Sammy Vomacka Trio begeisterte
Nächster Artikel
Seifenkistenrennen auf dem Hüttengelände

Die PAZ berichtete.

CDU-Ratsherr und Kreistagsabgeordneter Andreas Leinz sagt dazu: „Wir nehmen zunehmend eine andere Orientierung der Grünen wahr. Während grüne Urgesteine wie Jürgen Streichert von Bord gehen, übernimmt ein Herr Sachtleben das Ruder, der zu Studentenzeiten in linken Gruppierungen unterwegs war.“

Als „pikant“ bezeichnet Christdemokrat Leinz, dass die Ilseder Grünen, Stefanie Weigand und Heiko Sachtleben, auch in Peine das Führungsteam der Partei bilden, Weigand als Vorsitzende im Kreis und Sachtleben als Kreistagsabgeordneter und Landratskandidat. Leinz bedauert diese Entwicklung: „Ich hoffe, die Grünen-Basis nimmt das nicht einfach so hin. Ansonsten werden die Grünen bei der Kommunalwahl im Herbst dafür die Quittung kriegen“, glaubt der CDU-Politiker.

Überrascht zeigt sich Leinz auch von der „Geduld“ der SPD: „SPD und Grüne bilden eine Koalition im Kreistag und die Grünen, allen voran Herr Sachtleben, treten der SPD immer wieder heftig gegen das Schienbein.“ Leinz meint, die Grünen seien dem Koalitionspartner und dem Landrat in den Rücken gefallen, als sie sich von der Fusion mit Hildesheim distanziert hätten.

Leinz: „Herr Sachtleben tritt als Landratskandidat gegen den SPD-Amtsinhaber an und jetzt die Gruppenbildung mit den Linken in Ilsede, die der SPD im Gemeinderat einen Sitz im Verwaltungsausschuss und damit die Mehrheit kostet. Was will sich die SPD eigentlich noch alles bieten lassen“, fragt er. „Mit dem Anspruch als stärkste politische Kraft in Ilsede und im Landkreis kann sich doch die SPD nicht so mit dem Nasenring durch die Manege ziehen lassen.“

Der CDU-Politiker geht davon aus, dass es hinter den Kulissen schon ordentlich brodele. „Auch wenn jetzt versucht wird, das alles unter der Decke zu halten - spätestens nach der Kommunalwahl im Herbst wird abgerechnet“, ist Leinz überzeugt.

Anlass für die neue Gruppe Grüne/Linke war das Zusammengehen der fraktionslosen Ratsherren Walter Brandes und Michael zur Bürgergemeinschaft Brandes/Baum im Rat, das zu Sitzverlusten der Grünen in den Fachausschüssen hätte führen können.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung