Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Große Freude über Hobbykunst-Einnahmen

Ilsede Große Freude über Hobbykunst-Einnahmen

Groß Ilsede. Das hat sich gelohnt: Nicht nur für die Kunsthandwerker, Besucher und Organisatorin Jutta Gappenberger war die 49. Hobbykunst-Ausstellung im Ilseder Schulzentrum ein voller Erfolg. Auch die Südkreis-Vereine haben durch den Verkauf von Kuchen und Co. „abgesahnt“.

Voriger Artikel
Hopfen-Hoiler singen seit 20 Jahren
Nächster Artikel
Minister will Oelke bald antworten

Gut besucht und gut für die Vereine im Südkreis: Die 49. Hobbykunst-Ausstellung fand vor Kurzem im Ilseder Schulzentrum statt.

Quelle: A

Rund 260 Torten hatten Kunsthandwerker sowie Freunde, Verwandte und Kollegen des Fanfarenzugs des TSV Ölsburg für den Verkauf gespendet. Außerdem verkauften die TSV-Musiker 1100 Würstchen und 70 Kilo Pommes Frites. Das brachte 4200 Euro. Sage und schreibe 1030 Waffeln sowie 400 Fischbrötchen verkaufte die Turnsparte der SG Adenstedt. Für die vielen Vereine, die sich seit Jahren an der Ausstellung beteiligen, sind diese Einnahmen sehr wichtig, betonen sie immer wieder.

Fast am meisten freut sich die Organisatorin Jutta Gappenberger. Sie blickt auf einen großen Erfolg voraus: „Bei der nächsten, also der 50. Hobbykunst-Ausstellung, werden wir eine neue Marke knacken“, sagt sie. „In den 25 Jahren der Ausstellung werden wir im nächsten Frühjahr dann 250 000 Euro für Vereine eingenommen haben“, hat Gappenberger ausgerechnet.

Große Freude herrschte nach der jüngsten Ausstellung übrigens auch bei den Landfrauen aus Peine-Süd: Gappenberger überreichte ihnen eine Spende in Höhe von 150 Euro aus dem Erlös der Ausstellung. Für die Landfrauen sei dies eine willkommene Unterstützung zur rechten Zeit. Denn neben der Aktion „Herzkissen“ - eines nach einem speziellen Schnitt genähten Kissen zur Schmerzentlastung nach Brustkrebsoperationen - beteiligen sie sich an einem neuen Projekt. Annerose Osterloh, die Vorsitzende von Peine-Süd: „Wir möchten krebskranken Kindern mit selbstgenähten Hicki-Taschen eine kleine Freude bereiten“. Die Hickman-Katheter sind zentrale Venenkatheter, die bei Krebserkrankungen implantiert werden, um Medikamente für die Chemotherapie direkt verabreichen zu können. Für Kinder wollen die Landfrauen farbenfrohe Kathetertaschen nähen. Annerose Osterloh: „Die speziellen Verschlüsse für die Taschen sind teuer, ebenso wie die besondere Füllwatte für die Herzkissen. Deshalb freuen wir uns über die Spende“.

  • Weitere Infos zu den Projekten bei Annerose Osterloh, 05171/81567 .
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung