Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Große Ehre für Ost-West-Liebesgeschichteder Ölsburger Catrin und Dieter Hennecke

Ölsburg Große Ehre für Ost-West-Liebesgeschichteder Ölsburger Catrin und Dieter Hennecke

Ölsburg. Es war Liebe über Grenzen hinweg: 1984 schmuggelte der Ölsburger Dieter Hennecke seine damalige Freundin Catrin Loki zwischen Kofferraum und Rückbank seines Mercedes aus der DDR in die Bundesrepublik. Die spannende Geschichte ihrer Liebe haben beide der PAZ bereits erzählt - nach etlichen Fernsehauftritten wird den Ölsburgern nun eine ganz besondere Ehre zuteil: Die Ost-West-Liebesgeschichte von Catrin und Dieter Hennecke ist Bestandteil des deutschlandweiten Projektes „Unsere Geschichte. Das Gedächtnis der Nation“.

Voriger Artikel
Zehn Jahre ambulante Herzgruppe bei VT Union Groß Ilsede
Nächster Artikel
Kurt und Irmgard Schwenke heirateten heute vor 60 Jahren

Catrin Hennecke vor dem rollenden Aufnahmestudio des Projektes „Das Gedächtnis der Nation“.

Quelle: oh

Bereits 2006 wurde der gleichnamige Verein von Professor Dr. Guido Knopp, dem ehemaligen Leiter der ZDF-Redaktion Zeitgeschichte, und Hans-Ulrich Jörges, Mitglied der Chefredaktion der Zeitschrift „Stern“, ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Erinnerungen von Zeitzeugen filmisch festzuhalten und für die künftigen Generationen zur Verfügung zu stellen.

Durch die zahlreichen Artikel über die Henneckes in der Peiner Allgemeinen Zeitung wurde schließlich die Projekt-Redakteurin Katia Rathsfeld auf die Geschichte aufmerksam. „In vorab geführten Telefoninterviews wurden wir vorbereitet, die Aufnahmen fanden dann in einem rollenden Aufnahmestudio mit modernster Technik statt“, sagt Catrin Hennecke, die vor allem die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Projekt-Beteiligten lobte. „Auch der Redakteur Johannes Huhmann war in allen Belangen sehr rücksichtsvoll und einfühlsam. Man vertraut schließlich nicht gleich jedem Interviewer Dinge an, die man eigentlich sonst für sich behalten würde“, erzählt Hennecke.

Für die Ölsburger sei die Mitarbeit an dem Projekt „Unsere Geschichte. Das Gedächtnis der Nation“ eine spannende Erfahrung gewesen. „Wir sind schon stolz darauf, dass unsere persönliche Geschichte ein Teil dieses großartigen Projektes ist“, sagt Catrin Hennecke. mu 2 Die insgesamt 25 Video-Clips sind im Internet unter der Adresse www.gedäechtnis-der-nation.de/erleben unter Eingabe des jeweiligen Nachnamens abrufbar. Im Übrigen sind alle aufgefordert, ihre Geschichten zu erzählen. Der Kontakt kann ebenfalls über die Internetseite des Projektes „Gedächtnis der Nation“ hergestellt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung