Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Gespenstischer Abend mit Fackeln und Feuerschlangen

Gruseltour zugunsten der Burg Steinbrück begeisterte die 64 Teilnehmer – Wiederholung am 26. Novembe Gespenstischer Abend mit Fackeln und Feuerschlangen

Nach vier Jahren Pause stand wieder eine Besichtigung der Burg Steinbrück auf dem Programm des Fördervereins, der sich dem Erhalt des Bauwerks in Ilseder Nachbarschaft widmet. Petrus meinte es gut mit den 64 Gästen, die bei recht eisigen Temperaturen, jedoch trockenem Wetter das Gemäuer erstürmen wollten.

Voriger Artikel
Groß Ilsede: Adventsbasar läutet besinnliche Zeit ein
Nächster Artikel
Konzert mit den Groß Bültener Spielleuten

Die Besucher kurz vor der „Erstürmung“ der Burg.

Quelle: oh

Ilsede. „Auch ein Warnschild ‚Achtung Geister‘ hielt sie nicht davon ab“, erzählt Siegfried Skarupke vom Förderverein mit einem Schmunzeln.

Burgführer Wolfgang Seeling vom Förderverein geleitete die Besucher informativ und mit spannenden Geschichten in die Dämmerung. Thorsten Bertram, auch „Meister Hans“ genannt, wusste von den grausamen Methoden der mittelalterlichen Rechtsfindung zu berichten. Es war schon finster auf dem Burggelände, welches lediglich mit Fackeln und einem wärmenden Feuerkorb leidlich erhellt wurde, als die Fördervereins-Vorsitzende Heidemarie Eggert ihre selbstgeschriebene Geschichte von der Feuerschlange vortrug.

„Durchgefroren zogen sich sich die Recken und Maiden dann zum extra aufgebauten Ritterzelt zurück, um sich am offenen Feuer bei einem Becher Punsch zu erwärmen“, erzählt Skarupke weiter. Viele der Gäste seien dabei zum ersten Mal auf der Burg gewesen. „Zum Teil kamen sie aus dem Raum Hildesheim und Hannover - und alle traten begeistert ihren Heimweg an“, so Skarupke abschließend.mu

2 Eine Wiederholung der Gruseltour findet am 26. November ab 16 Uhr auf der Burg Steinbrück statt. Es sind nur noch wenige Plätze frei, um eine Spende für den Förderverein in Höhe von 5 Euro wird gebeten. Anmeldungen nimmt Siegfried Skarupke entgegen unter der E-Mail-Adresse siegfriedskarupke@googlemail.com.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung