Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Gemein: Geschenke-Dieb beklaut Zustellerin

Ilsede Gemein: Geschenke-Dieb beklaut Zustellerin

„Wenn ich den erwische“, schimpft Hannelore Pape. Die Zeitungsausträgerin ist stinksauer. Im elften Jahr ist sie für die PAZ bei Wind und Wetter unterwegs. Viele Leser auf ihrer Tour in Ilsede kennen sie persönlich, deshalb legen sie der Austrägerin zu Weihnachten ein kleines Geschenk vor die Tür, so auch an den Feiertagen in diesem Jahr – doch die Geschenke sind nie bei Pape angekommen. „Irgendjemand hat die Geschenke vorher weggenommen.“

Voriger Artikel
Groß Ilseder Ansichten
Nächster Artikel
Besuch im „Spinnenkeller“

Hannelore Pape ist sauer auf die gemeinen Geschenke-Diebe.

Quelle: Simon Polreich

Ilsede-Groß Ilsede. Gegen 3 Uhr morgens macht Hannelore Pape ihre Tour im Berliner Ring. Als sie in der Nächten zwischen dem 22. und 24. Dezember ihre Runde macht, fällt ihr auf, dass gleich bei 25 Leuten keine Geschenke ausliegen: „Ich erwarte das ja nicht, aber es war doch auffällig, dass gleich so viele fehlen, wo jedes Jahr ein Geschenk ausliegt.“ Viele legen ihr einen Umschlag mit etwas Geld hin, andere sogar eine Flasche Wein und Pralinen. „Das Geld spende ich für die Krebshilfe“, sagt die lebensfrohe Zeitungsträgerin. Auch an Obdachlose und das Tierheim spende sie.

Der Verdacht, die Geschenke könnten geklaut worden sein, verhärtete sich nach einem Gespräch mit Margrit Schüler, einer Leserin auf ihrer Tour. Sie ist ebenfalls empört: „Ich erinnere mich noch, dass mein Mann gegen 2 Uhr morgens nach den Katzen schaute. Dabei ist ihm aufgefallen, dass das Geschenk weg war – wir hatten uns noch gewundert, weil die Zeitung noch gar nicht da war“, sagt sie.

„So etwas ist Diebstahl“, erklärt Peter Rathai, Sprecher der Peiner Polizei. Er rät allen Austrägern, die Fälle zur Anzeige zu bringen, sonst könne die Polizei nicht unternehmen. Er räumt jedoch ein: „Es ist schwierig, Täter zu erwischen.“
Den Lesern, die ihren Austrägern eine Freude machen wollen, rät Walter Brandt von der Zeitungsvertriebs-Gesellschaft, die die Zusteller beschäftigt: „Die sicherste Variante ist, die Geschenke in der Geschäftsstelle der PAZ an der Werderstraße, oder bei uns an der Badestraße 20 abzugeben. Wir leiten sie dann an den Austräger weiter.“

Für den Geschenke-Dieb hat die Zustellerin Pape nur einen bitteren Kommentar übrig: „Ich hoffe, der hatte wunderschöne Weihnachten.“

Simon Polreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung