Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gadenstedter schreibt Mottolied

Gadenstedt Gadenstedter schreibt Mottolied

Gadenstedt/Dresden. Etwa 20 000 Musiker aus ganz Deutschland kommen im Juni 2016 beim Deutschen Evangelischen Posaunentag in Dresden unter dem Motto „Luft nach oben“ zusammen. Und die Textvorlage für das offizielle Mottolied des Posaunentags hat der gebürtige Gadenstedter Lothar Veit geschrieben.

Voriger Artikel
Fünf Kinder mit Fuhsewasser getauft
Nächster Artikel
Autoräder gestohlen

Gitarre und Stift sind seine Werkzeuge: Liedermacher Lothar Veit.

Quelle: Jan Fuhrhop

Der mittlerweile in Hildesheim lebende Journalist hat sich in den vergangenen Jahren bundesweit einen Namen als Textdichter und Komponist zeitgemäßer sowie kritischer Kirchenlieder gemacht. Bis 2002 leitete er die Gadenstedter Kirchenband „Ichthys“ und gehörte dem Kirchenvorstand an. Seit vielen Jahren textet er Songs für die Evangelischen Kirchentage, 2012 hat er seine Debüt-CD „Widerworte“ veröffentlicht, sein Liederbuch im Strube-Verlag trägt den selben Titel.

Seit 20 Jahren ist er Mitglied der losen Texter- und Komponistengruppe „Takt“, die sich einmal im Jahr trifft, um eine Woche lang an Texten und Tönen zu feilen. Dabei ist ein Großteil von Lothar Veits Stücken entstanden. 2004 wurde er erstmals zu den Liederwerkstätten für den Deutschen Evangelischen Kirchentag eingeladen - seither hat er zu fast jedem Kirchentagsliederbuch einen Beitrag geliefert.

Er brauche Zeit und Ruhe, um seine Lieder zu schreiben, erzählt der 41-Jährige: „Ich kann nicht von der Arbeit nach Hause kommen und nach Feierabend noch einen Text schreiben.“ Zumal er großen Wert darauf legt, nicht in die Klischee-Falle zu tappen und mit den typischen Floskeln zu arbeiten, die man in neueren Kirchenliedern immer wieder findet. Alltagsthemen, Umwelt, Gewalt und Rassismus, Glaube und auch Zweifel spiegeln sich in seinen Liedern wider. „Gott gab dem Menschen Verstand. Den soll er bitte gebrauchen - und nicht Gott die Schuld geben“, sagt Liedermacher Veit.

Diese Überzeugung prägt auch seinen Motto-Song für den Evangelischen Posaunentag, zu dem der rheinische Kantor Martin Bambauer die Musik komponiert hat. „Mit unserm Atem loben wir / dich, Gott, ein Leben lang. / Doch manchmal schleicht ein falscher Ton / sich in den Gottesklang. / Wer übertönt das Lob mit Zorn? / Und wer stößt noch ins gleiche Horn?“, heißt es da zum Beispiel. Die beiden Schlusszeilen von „Luft nach oben“ wirken wie die Zwischenbilanz seines Schaffens als Liedermacher: „Wir müssen ausposaunen, worüber wir so staunen.“

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung