Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Frauentag: Rosen für Schul-Mitarbeiterinnen

Ilsede Frauentag: Rosen für Schul-Mitarbeiterinnen

Groß Ilsede. Blumen gab es gestern für die Mitarbeiterinnen der Astrid-Lindgren-Schule in Groß Ilsede. Sie wurden als Zeichen der Solidarität anlässlich des Internationalen Frauentages vom Kreisfrauenausschuss des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) verteilt.

Voriger Artikel
Große Suchaktion: Hilflose Afghanin vermisst
Nächster Artikel
Flüchtlingsunterkunft: Vermisste Person gefunden

Von rechts: Nanni Rietz-Heering (Vorsitzende DGB-Frauen Peine), Ingrid Koch (Verdi-Vorstandsmitglied) und Gabriele Mierse (GEW) verteilten gestern Rosen an die Mitarbeiterinnen der Astrid-Lindgren-Schule in Groß Ilsede.

Quelle: oh

„Wir wollen in diesem Jahr unter dem Motto ‚Heute für morgen Zeichen setzen‘ auf die Situation der Fachkräfte an Grund- und Förderschulen aufmerksam machen. Seit 1996 sind immer mehr Aufgaben und Belastungen für sie dazugekommen, ohne dass der Stundenumfang angepasst wurde“, sagt Nanni Rietz-Heering, Vorsitzende des DGB-Kreisfrauenausschusses Peine.

Die Belastungsgrenze sei schon lange erreicht. Eine Beschwerdewelle der Grundschulen rollt jedoch bisher ergebnislos ins Ministerium. Aus Solidarität mit den Forderungen der Mitarbeiterinnen an Grund- und Förderschulen verteilten die DGB-Frauen Peine knapp 100 Rosen an Lehrerinnen, pädagogische Fachkräfte und andere weibliche Mitarbeiterinnen der Förderschule in Ilsede.

Gabriele Mierse vom DGB-Kreisfrauenausschuss, selbst Lehrerin an der Grundschule Rosenthal-Schwicheldt, bringt es auf den Punkt: „Um den eigenen Anforderungen und dem Qualitätsanspruch an meine Arbeit gerecht zu werden, arbeite ich wie viele meiner Kolleginnen weiter in Teilzeit. Über 70 Prozent der Lehrkräfte sind weiblich. Wir verzichten durch die Teilzeit auf Gehalt. Das führt zu weniger Altersansprüchen.“

Die pädagogischen Mitarbeiterinnen an Förderschulen erhalten in der Regel nur noch Teilzeitverträge. Das führte zwangsläufig in die Altersarmut. Viele der Frauen würden zur Abwendung bereits jetzt einen Zweitjob benötigen. „Dem müssen wir entgegenwirken“, sind sich die Gewerkschaftsfrauen mit den Betroffenen einig.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Peine
Zahlreiche Peiner Frauen nahmen gestern an der Veranstaltung im Forum teil. Sie fordern mehr Gleichberechtigung.

Peine. Zum internationalen Frauentag fand im Forum passend zur Kommunalwahl am 11. September eine Veranstaltung unter dem Motto „Halbe/Halbe - Gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an politischen Entscheidungen“ statt.

mehr
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung