Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Fragebogen-Aktion abgeschlossen

Solschen Fragebogen-Aktion abgeschlossen

Solschen. In Solschen geht es weiter voran: Die Auswertung des Fragebogens zur Bedarfserhebung der Nahversorgung in Ilsedes Ortschaft Solschen ist abgeschlossen.

Voriger Artikel
Solschen: Kehrwiederchor trat in St.-Pancratii auf
Nächster Artikel
Weihnachtsgottesdienst des Gymnasiums Groß Ilsede

Die Zukunft der Nahversorgung ist Thema in Solschen: Seit einiger Zeit steht zum Beispiel donnerstags um 14 Uhr ein Bäckerwagen vor der Solschener Kirche.

Über die schwierige Nahversorgungssituation im Ort hat sich die Arbeitsgemeinschaft „Zukunft Solschen“ seit einigen Monaten Gedanken gemacht. Im Herbst startete schließlich eine Fragebogen-Aktion, um in einem ersten Schritt die Bedürfnisse der Bürger zu ermitteln. „Diese Aktion ist nun abgeschlossen“, teilt Ilsedes Wirtschaftsförderer Wolfram Gnädig mit, der das Projekt begleitet. Unterstützt wird die Aktion außerdem von Magdalena Zimmermann, Studentin der Umweltwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg.

Die Antworten sollen es nun der Arbeitsgemeinschaft (AG) „Zukunft Solschen“ ermöglichen, Pläne zur Stärkung der Nahversorgungsstruktur zu entwickeln. Ein anberaumtes Treffen der AG musste jedoch aufgrund der widrigen Wetterbedingungen kurzfristig abgesagt werden, ein neuer Termin wird anberaumt. Zum Jahresbeginn 2013 sollen die Ergebnisse dann auch öffentlich vorgestellt werden

„Wir haben mehr als 100 Fragebögen ausgefüllt zurück bekommen, ich hatte mir aber ein wenig mehr Rückläufer erhofft, die Fragebögen wurden nämlich an alle 570 Haushalte in Solschen verteilt “, sagt Ortsrats- und AG-Mitglied Stefanie Neumann. „Aus den Antworten geht beispielsweise hervor, dass einigen Solschenern gar nicht bekannt war, dass wir schon eine Nahversorgungs-Struktur vor Ort haben.“ So komme jeden Mittwoch um 12.30 Uhr ein mobiler Fischhändler an die Kirche, ein Bäckerwagen komme jeden Donnerstag um 14 Uhr zur Kirche und ist dann um 14.30 Uhr an der Bushaltestelle. Zudem öffne der Schlachter an der Hauptstraße jeweils am Mittwoch und am Sonnabend vormittags. „Das ist schon eine recht beachtliche Struktur in unserer Ortschaft“, stellt Ortsbürgermeisterin Christa Strube hierzu fest.

mu

  • Weitere Infos gibt es unter 05172/13136 oder per E-Mail an steffixneumann@web.de.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung