Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlinge: „Die Welle der Hilfsbereitschaft ist groß“

Ilsede Flüchtlinge: „Die Welle der Hilfsbereitschaft ist groß“

Ilsede. Groß ist die Hilfsbereitschaft für die 73 Flüchtlinge, die in der Ilseder Gebläsehalle eine erste Unterkunft gefunden haben. So groß, dass inzwischen die Besetzung des Bürgertelefons des Landkreises Peine aufgestockt wurde.

Voriger Artikel
Weitere 108 Flüchtlinge sind angekommen
Nächster Artikel
Heimatgruppe präsentierte Fotoausstellung

Die bereits für gestern Abend erwartete Ankunft weiterer rund 100 Flüchtlinge hat sich verzögert, stattdessen sollten sie in der Nacht in Ilsede eintreffen.

Bereits am Freitag und Samstag wandten sich viele Bürger an das von der Kreisverwaltung eingerichtete Bürgertelefon: „Der Andrang ist so immens, dass das Telefon nun mit zwei Personen parallel besetzt ist, damit auch alle durchkommen, die helfen wollen“, erklärte Kreissprecherin Katja Schröder. „Die Welle der Hilfsbereitschaft ist groß. Wir sind positiv überrascht und danken allen, die sich in dieser besonderen Situation für die Flüchtlinge engagieren.“

Die Vorbereitungen für die Ankunft weiterer Flüchtlinge liefen gestern auf Hochtouren. Das Zusammenspiel der Hilfskräfte funktioniere gut. Etwa 50 haupt- und ehrenamtliche Helfer sowie weitere 15 freiwillige Helfer, die sich als Dolmetscher gemeldet haben, seien vor Ort.

Seit Freitag sind 73 Flüchtlinge in der Gebläsehalle untergebracht. Dabei handelt es sich überwiegend um Familien aus Syrien, Irak, Afghanistan und dem Sudan. Weitere etwa 100 Flüchtlinge, die mit Bussen direkt aus Bayern kommen, wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag in Ilsede erwartet. Die Ankunft weiterer 100 Asylbewerber ist für Freitag angekündigt.

Hilfsangebote werden weiterhin unter der Rufnummer des Bürgertelefons 05717/401777 von Montag bis Freitag jeweils von 10 bis 15 Uhr entgegen genommen. Benötigt werden insbesondere Dolmetscher für Arabisch oder Farsi sowie Winterbekleidung und Kinderspielzeug.

- Kleidung kann beim DRK, Telefon 05171/76750 , an der Hegelstraße 9 in Peine zu den Öffnungszeiten abgegeben werden. Diese sind Montag bis Freitag von 8 bis 12.30 Uhr sowie Montag und Dienstag von 14 bis 16 Uhr und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr.

- Spielzeug kann nach vorheriger telefonischer Absprache bei Pastorin Marion Schmager,Telefon 05172/3361 , und bei Pastor Walter Faerber, 05172/94353 , abgegeben werden.Von gut gemeinten Lebensmittel-Spenden bittet die Kreisverwaltung aus lebensmittelrechtlichen Gründen abzusehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung