Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ferienkinder erkundeten den Wald

Ilsede Ferienkinder erkundeten den Wald

Ilsede. Mit einer tollen Aktion beteiligten sich jetzt die Landfrauen aus Groß Ilsede und Ölsburg am Ferienprogramm. Dabei ging es in den Wald.

Voriger Artikel
Ortsbürgermeister „rettete“ Schützenfest
Nächster Artikel
Boogielicious sorgten für gute Stimmung

Bei der Waldaktion fertigten die Ferienkinder Pusterohre und erfuhren tastend den Wald.

Quelle: oh

„Wald und Kinder - das passt immer, und wenn dann noch die Waldpädagogin Ulrike Vollhardt Regie führt, kann nichts schiefgehen“, beschreibt Landfrau Ilse Schulz die Entdeckungsreise mit zwanzig Kindern in das Groß Ilseder Holz. Bereits am Waldeingang wartete die erste Überraschung: Die Herstellung von „Pusterohren“ stand auf dem Programm. Mithilfe von Holunderzweigen und kleinen Werkzeugen machten sich die Kinder ans Werk und bewiesen Geschick beim Durchstechen, Entrinden, Muster ritzen, Einfärben und Abschmirgeln. Der Praxistest gelang, denn kleine Holunderbeeren wurden erfolgreich „auf Luftreise“ geschickt.

Geheimnisvoll ging es bei der nächsten Aufgabe zu. An einem zwischen Bäumen gespannten Seil hingen Stoffbeutel, deren Inhalt zu ertasten war. Der Clou: Die Kinder trugen Augenmasken und mussten sich am Seil entlang zu den Beuteln vorantasten. Das war für einige Kinder eine echte Herausforderung. In den Beuteln befanden sich Fuchs- und Dachsfell sowie Schädel, Gebiss, Geweih und Läufe von Waldtieren.

Auch über Waldfrüchte und giftige Pflanzen, etwa Aronstab, erfuhren die Kinder Wissenswertes. Bewegungsspiele lockerten das Programm auf. So wartete ein (ausgestopfter) Dachs auf Baumaterial zum Auspolstern seiner Höhle, und die in zwei Gruppen eingeteilten Kinder sammelten in Windeseile Laub und Zweige für den Dachsbau.

Beim Wettspiel „Ameisen melken Blattläuse“ transportierten die Kinder den gesammelten „Mehltau“ als Nahrung zum „Ameisenbau“. Dabei hallte der Wald von den anfeuernden Rufen der Kinder wider.

„Es ist mir wichtig, den Kindern die Natur altersgemäß näher zu bringen und den Respekt vor Pflanzen und Tieren zu fördern“, resümierte Ulrike Vollhardt. Ilse Schulz ergänzte: „Auch für uns Landfrauen ist die Zusammenarbeit mit der Waldpädagogin eine Bereicherung für unseren Verein“.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung