Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Fahndungserfolg: Polizei klärt Überfall auf Schuhgeschäft

Ölsburg Fahndungserfolg: Polizei klärt Überfall auf Schuhgeschäft

Ölsburg. Schneller Fahndungserfolg der Peiner Polizei: Nach dem bewaffneten Überfall auf das Schuhgeschäft Lüddeke in Ölsburg am Donnerstag (PAZ berichtete) hat die Polizei gestern Vormittag einen der jugendlichen Täter gestellt.

Voriger Artikel
Ilsede: Wirtschaftsförderungenunterstützen Unternehmensgründer
Nächster Artikel
„Kabarett hinterm Schlauch“: Edemisser bringt Kleinkunst nach Ölsburg

Das Schuhgeschäft Lüddeke in Ölsburg: Die zwei Jugendlichen hatten am Donnerstag die Tageseinnahmen erbeutet. Gestern wurden sie von der Polizei gestellt.

Quelle: pif

Beim zweiten Beteiligten gestaltete sich die Suche zunächst schwieriger. Während der Fahndung nach ihm kam der Polizei jedoch am frühen Nachmittag der Zufall zu Hilfe: Beamte auf Streife entdeckten den zweiten Jugendlichen an einer Bushaltestelle.

Hintergrund: Die zwei Täter, die den Raub gestern in der Vernehmung gestanden haben, waren am Donnerstag gegen 15.30 Uhr in das Schuhgeschäft Lüddeke in Ölsburg gegangen und hatten die Inhaber mit einer Pistole bedroht und die Tageseinnahmen erbeutet. Über die Höhe der Summe machte die Polizei keine Angaben. Die beiden Räuber flüchteten mit ihrer Beute anschließend in Richtung Ölsburger Kirche und Ilseder Hüttengelände. Obwohl ein Polizeihubschrauber bei der Suche eingesetzt wurde, konnten die Jugendlichen zunächst entkommen.

„Nach umfangreichen Ermittlungen und der Befragung von Zeugen gerieten schnell zwei Jugendliche aus dem Landkreis Peine in den Fokus der polizeilichen Ermittler“, sagte gestern Polizei-Sprecher Peter Rathai. Der erste Täter wurde an seinem Wohnort angetroffen, zu dem die Beamten zum Schutz der Jugendlichen keine weiteren Angaben machten. Auch das Alter der Täter gab die Polizei nicht bekannt.

Laut Täterbeschreibung vom Donnerstag handelt es sich um 16- bis 18-Jährige. Den zweiten Jugendlichen brachten die Beamten von der Bushaltestelle, wo sie ihn angetroffen hatten, direkt zur Wache. Er kam ohne Widerstand mit. Bei der Polizei wurde auch er vernommen.

„Die Jugendlichen räumten in ihren Vernehmungen die Tat ein und wurden anschließend nach Hause in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten entlassen“, sagte Rathai.

Als Grund für den Überfall hatten beide angegeben, dass sie sich in Geldnöten befänden.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung