Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
FBI hofft weiterhin auf Schulformvielfalt

Ilsede FBI hofft weiterhin auf Schulformvielfalt

Ilsede. „Bei der Landtagswahl wird auch über die Zukunft der Ilseder Schullandschaft entschieden“, warnen die Freien Bürger Ilsede. Bei der jüngsten Hauptversammlung legten die FBI ihre politische Marschrichtung für dieses Jahr fest - unter anderem in Sachen Schulform.

Voriger Artikel
Sparkasse unterstützt Krippengarten
Nächster Artikel
Claudius-Matinee des Kulturvereins

Der jetzt gewählte Vorstand der FBI mit (von links) Schriftführer Michael Wallis, Sprecherin Ilse Schulz, Kassenwartin Monika Lüder und Stellvertreter Horst Meldau will sich auch weiterhin für die Schulformvielfalt einsetzen.

Quelle: oh

„Bereits vor der Gründung der FBI haben wir uns in einer Initiative erfolgreich für den Erhalt der von einem starken Elternwillen getragenen Schulformen eingesetzt“, sagt Ilse Schulz. Die Realschule besteht in diesem Jahr 60 Jahre, das Gymnasium feiert seinen 50. Geburtstag und die Hauptschule hat sich zu einer „Schmiede für Ausbildungsplätze“ entwickelt, findet sie. „Wir hoffen, dass nach der Wahl diese Vielfalt erhalten bleibt und werden die Schulentwicklungsplanung des Kreises aufmerksam begleiten.“

Auch der vorschulische Bereich und die Entwicklung der Grundschulen seien für die FBI ein Anliegen: „So wurde auf unsere Initiative die dritte Krippen-Kraft ermöglicht. Wir werden uns weiterhin für die Verbesserung der Kita-Rahmenbedingungen einbringen“, verspricht sie.

Der Zukunftsvertrag des Landes mit der Entschuldung bleibe wichtiges Thema, die Fusion mit Lahstedt sei für die FBI naheliegend. „Wir vertreten diese Position seit Beginn der Beratung.“ Die Zukunft des Freibades könnte dadurch ebenfalls zügig geklärt werden: „Immerhin wären 12,4 Millionen Euro bei einer Fusion ein enormer Anreiz. Die baldige Entscheidung über die Eigenentschuldung wird den Weg bestimmen.“ Ein gemeinsamer Vorstoß bei den kommunalen Spitzenverbänden zur Reduzierung der immensen Ausgaben für die Revitalisierung des Hüttengeländes bleibe auf der Agenda: „Dieser finanzielle Klotz belastet beide Gemeinden“, so Schulz. Auch der demografische Wandel erfordere strukturelle Veränderungen.

Die FBI treten zudem für die Würdigung des Ehrenamtes ein: „Unser Antrag zur Gebührenbefreiung der Vereine beim Gaststättengesetz steht zur Entscheidung“, so Schulz. Und sie unterstützen die Pläne zur Schaffung bezahlbarer Wohnungen für Senioren.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung