Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ex-Bültener ist in TV-Show zu sehen

Bülten Ex-Bültener ist in TV-Show zu sehen

Bülten. Welches Hotelbett ist am weichsten? Welches Frühstück am leckersten? Thomas Heidutzek ist in der Hotel-Doku „Mein himmlisches Hotel“ des TV-Senders Vox zu sehen.

Voriger Artikel
Gymnasiasten lernten vom Phantomzeichner
Nächster Artikel
Als Groß Lafferder für Griechen spendeten

Sind in der TV-Show „Mein himmlisches Hotel“ zu sehen: Antje und Thomas Heidutzek, der in Bülten aufgewachsen ist.

Quelle: Vox

In der Show tritt der Ex-Bültener gegen drei andere Hotelbesitzer aus der Lüneburger Heide an, die ihre Gästehäuser gegenseitig in Punkto Haus, Zimmer, Service und Frühstück bewerten.

„Im Oktober wurde ich von Vox angeschrieben, ob ich mitmachen will“, erzählt der 47-Jährige, der aus Bülten stammt und dort aufgewachsen ist. Anschließend gab es ein Casting in seinem Hotel nahe des Hildesheimer Bahnhofs und kurz vor Weihnachten stand fest: Heidutzek hat es mit seinem Boutique-Designhotel „1891 Hildesheim“ in die Show geschafft.

Los ging es dann am 1. Februar mit dem Dreh: „Neun Tage lang, jeweils 12 bis 18 Stunden am Tag in verschiedenen Hotels - das war sehr anstrengend“, schildert Heidutzek, der gemeinsam mit seiner Ex-Frau Antje Heidutzek, seinem „Coach und Ratgeber“, im Fernsehen zu sehen sein wird.

In der Sendung öffnen die Hoteliers in der Vox-typischen Fünf-Tages-Dramaturgie ihre Zimmer für die direkte Konkurrenz. Am Morgen nach der Übernachtung vergeben die Teilnehmer maximal zehn Punkte in den Kategorien Haus, Zimmer, Service und Frühstück. Im Finale am Freitag wird dann offengelegt, wie viel die Gäste bereit waren, für die Übernachtung in den fremden Betten zu bezahlen. Die Differenz zwischen dem gebotenen Betrag und den tatsächlichen Zimmerkosten fließt in die Bewertung mit ein. Wer am Ende die meisten Punkte erzielt, bekommt ein Preisgeld von 3000 Euro.

„Es hat sehr viel Spaß gemacht“, schildert Heidutzek in der Rückschau. Besonders der Umgang mit den Kollegen habe ihm gefallen, auch, wenn es hin und wieder Streit gab. „Beim Finale ging es richtig zur Sache“, erzählt der Hotelier, der in Bülten die Hotel- und Entwicklungsfirma „Tnmh“ betreibt, mit einem Lachen. Er selbst sei eher locker in den Wettbewerb gestartet, „mit einer Rock ‚n‘ Roll-Einstellung“, wie er sagt. Trotzdem sei er vor dem ersten Dreh aufgeregt gewesen. „Wir wussten bis zum Schluss nicht, welche Hotels mitmachen“, beschreibt er.

Sind Hoteliers eigentlich kritischer als andere Gäste? „Sie achten auf ganz andere Sachen“, sagt Heidutzek. „Bei mir wurde zum Beispiel die Heizung auseinandergebaut.“ Das dürfte bei „normalen“ Gästen sonst wohl eher selten vorkommen.

mir

  • Die Woche in der Lüneburger Heide/Hildesheim wird vom 13. bis 17. April um 17 Uhr bei Vox ausgestrahlt. Das „1891 Hildesheim“ ist am Dienstag an der Reihe.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung