Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Ereignisreiches Jahr für drei syrische Flüchtlinge

Klein Ilsede Ereignisreiches Jahr für drei syrische Flüchtlinge

Ein Jahr ist es her, dass Ahmed Kealany, Allam Fahd und Hamad Al Jammal aus der syrischen Stadt As-Suwayda nach Deutschland in eine Flüchtlingsunterkunft gekommen sind (PAZ berichtete). Inzwischen leben die drei Männer in einer schönen Wohnung im Herzen von Klein Ilsede.

Voriger Artikel
Kreischsägen-Töchter überraschen auf Fastnacht
Nächster Artikel
Knobelmeister am Ilseder Gymnasium

Sie sind seit einem Jahr in Deutschland (von links): Hamad Al Jammal, Ahmed Kealany und Allam Fahd.

Klein Ilsede. Das vergangene Jahr war für die drei Flüchtlinge von zahlreichen positiven Ereignissen geprägt: So wurde der Asylantrag von Ahmed Kealany genehmigt. Damit hat der Syrer eine dreijährige Aufenthaltsgenehmigung erhalten. Nach seinem zweimonatigen Betriebspraktikum im Bereich der erneuerbaren Energien im vergangen Jahr bewirbt er sich aktuell schon für eine berufliche Tätigkeit. Ab März bezieht er seine eigene Wohnung in Peine und bereitet sich auf die Teilnahme des nächsten Deutschkurses vor, der im Mai beginnt.

Allam Fahd ist seit September als Gasthörer an der Universität Hildesheim. Dort will er sein Studium fortsetzen und den Master in Psychologie abschließen. Da über seinen Asylantrag noch nicht entschieden wurde und Fahd deshalb nicht nach Hildesheim umziehen darf, muss er jeden Tag vier Stunden Fahrtzeit in Kauf nehmen.

Hamad Al Jammal hat im vergangenen Jahr in der Kleiderkammer in Gadenstedt geholfen, bis diese geschlossen wurde. Anschließend begann er ein Betriebspraktikum im damaligen Hotel Balladins (jetzt Best Western Hotel Peine) in Stederdorf. Seit August bestreitet Al Jammal dort seine Ausbildung zum Hotelfachmann. Bei der IHK Braunschweig hatte Al Jammal mehrere Termine zur Anerkennung seines Studienabschlusses im Hotel- und Tourismuswesen. Sein nächstes Projekt ist der Führerschein. Dafür hat er bereits den Sehtest und einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert.

Auch gemeinsam haben die drei Syrer einiges erlebt: Ihr Betreuer Stefan Ernst - den sie einst in einer Unterkunft kennengelernt haben - renovierte mit ihnen im vergangenen Jahr ihre erste Wohnung in Klein Ilsede. Weiterhin unternahm Ernst auch viel mit den sympathischen Flüchtlingen. Zusammen wurden Museen und Messen besucht und Badeausflüge an den Eixer See Wehnser See unternommen. Ebenfalls besuchten Kealany, Fahd und Al Jammal mit ihrem Betreuer den Flughafen in Hannover sowie den Reichstag in Berlin - Spaß stand auf der Tagesordnung.

„Für die Drei hat sich vieles verändert. Nicht alles war einfach“, resümiert Ernst. „Aber ihr Fall soll eine Art Mutmacher für andere sein.“

lak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung