Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
„Einfach Spaß an der Musik“

Oberg „Einfach Spaß an der Musik“

„Der Anschlag muss noch ein wenig lauter“, sagt Daniel Keding, Leiter der Kreismusikschule, und blickt zur Keyboard-Spielerin Nina Jaeschke. Die junge Musikerin greift nun etwas fester in die Tasten. „Ja, das klingt gut“, ruft Keding, spielt einen breiten Akkord auf der Gitarre und blickt zu den sechs anderen Jugendlichen, die in der Alten Schule in Münstedt stehen.

Voriger Artikel
Morgens, halb zehn in Ölsburg
Nächster Artikel
1000 Brötchentüten

Rock around the Kirche: Die Oberger Kirchenband mit Daniel Keding (Mitte).

Quelle: im

L ahstedt-Oberg . Zusammen bilden die jungen Musiker die Oberger Kirchenband, die beim Jugendgottesdienst am Freitag, 27. November, ab 18 Uhr in der Oberger Kirche ihren ersten großen Auftritt hat.

Nach den Sommerferien hatten sich die Jugendlichen mit Unterstützung von Pastorin Marion Schmager zusammengetan, um gemeinsam Musik zu machen. Und Daniel Keding war sofort dabei, als es um musikalische Anleitung ging. „Die Kreismusikschule unterstützt solche Projekte ausdrücklich“, sagt der Musikschul-Leiter.

Die Jugendlichen – neben Nina Jaeschke noch die Sängerinnen Inken Lüddecke, Chiara Wilhelm und Nina Mücke sowie Benedikt Fricke am Schlagzeug und Josefine Beims am Bass – sind mit großem Eifer dabei. „Wir haben einfach Spaß an Musik“, sagen die Sängerinnen einstimmig. Stolz aber auch ein wenig schüchtern erzählen sie, dass sie die Texte der Lieder bereits auswendig können.

Aufgeregt fiebert die Band nun ihrem ersten Auftritt entgegen. Während des Jugendgottesdienstes am morgigen Freitag wollen die Jugendlichen einige Lieder spielen. Neben der Kirchenband gestalten weitere Jugendliche ab dem Hauptkonfirmandenalter den Gottesdienst zusammen mit Pastorin Schmager.

„Jugendgottesdienst heißt für mich: Ein Gottesdienst von Jugendlichen für die ganze Gemeinde“, sagt die Geistliche. „Ob Jung oder Alt, in diesem Gottesdienst und seinem Thema wird sicher jeder fündig. Natürlich werden sich aber Jugendliche besonders angesprochen fühlen, immerhin teilen die Mitwirkenden mit ihnen ihre Lebenswelt.“
Während des Gottesdienstes soll auf die beginnende Adventszeit geblickt werden. „Bei vielen ist da der Wunsch nach Ruhe und Besinnlichkeit, zugleich erleben viele aber jetzt besondere Hektik und viel Stress“, sagt Schmager.

Hektik und Stress sind bei der Proben der Jugendband nicht zu spüren – wohl aber eine gewisse Anspannung und Konzentration. Immer wieder wird aber auch gelacht. „Spaß muss dabei sein“, sagt Keding und wendet sich Schlagzeuger Fricke zu: „Spiel die Snare mal ein bisschen lauter.“

Tobias Mull

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung