Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Einbrecher in Astrid-Lindgren-Schule

Groß Ilsede: Mit brachialer Gewalt Einbrecher in Astrid-Lindgren-Schule

Mit brachialer Gewalt sind Einbrecher in die Astrid-Lindgren-Schule in Groß Ilsede eingedrungen. In dem Gebäude haben sie in der Nacht zu Donnerstag im Verwaltungstrakt zahlreiche Türen aufgebrochen.

Voriger Artikel
425.000 Euro für Sanierung des Kugelwasserturms
Nächster Artikel
Klein Ilseder reisten nach Jordanien

Hausmeister Steffen Riedel und Schulleiterin Christine Kindler-Schöe vor dem Schulgebäude.

Groß Ilsede. Den Tresor der Schule flexten die Täter mit dem Werkzeug des Hausmeisters Steffen Riedel auf. In der gleichen Nacht gab es in Ilsede zahlreiche weitere Einbrüche (siehe Text unten). Die Polizei prüft Zusammenhänge.

Die Täter waren durch einen Trainingsraum in das Gebäude eingedrungen - vermutlich nur mit Hilfe eines Schraubenziehers. Anschließend durchsuchten sie den Werkraum und das Büro des Hausmeisters - offenbar auch, um sich weiteres Werkzeug anzueignen. Ziel war am Ende der Verwaltungstrakt, wo sie auch immensen Schaden anrichteten.

„Zum Glück wurde der Unterricht durch den Einbruch nicht beeinträchtigt, weil die Einbrecher nicht in den Klassenräumen gewesen sind“, sagte Schulleiterin Christine Kindler-Schöe. Den Tresor fanden die Einbrecher vermutlich nur durch Zufall, denn er steht in einem Kopierraum. Darin befanden sich die Dienstsiegel und diverse Schlüssel. Während die Täter die Siegel nicht anrührten, ließen sie die Schlüssel mitgehen. Später wurden diese allerdings von der Polizei gefunden.

Laut Hausmeister Steffen Riedel gingen die Täter sehr professionell vor. So hängten sie vor dem Flexen die Rauchmelder ab und kühlten die Flex mit Inhalt eines Feuerlöschers. Durch ein Fenster des Sekretariats flüchteten die Täter am Ende.

Kindler-Schöe sprach ihrem Kollegium ein großes Lob aus. Die Lehrer hätten umgehend Pläne aufgestellt, damit der Unterricht stattfinden konnte, obwohl die Verwaltung wegen der Ermittlungen der Polizei nur eingeschränkt funktionierte. Lob gab es von Kindler-Schöe auch für den Landkreis Peine, der schnell reagierte, um den Schaden zu beseitigen, die Spuren zu reinigen und die Schule zu unterstützen.

pif

Mehrere Einbrüche in Ilsede in der Nacht zu Donnerstag

In der Nacht zu Donnerstag hat es in Ilsede zahlreiche Einbrüche gegeben. Die Peiner Polizei prüft Zusammenhänge, hatte am Freitag aber noch keine gesicherten Erkenntnisse, dass es sich um eine Serie handelt, sagte Polizei-Sprecher Peter Rathai.

  • Einen Einbruch gab es in einen Friseurbetrieb im Rewe-Mark an der Eichstraße in Ilsede. Dort waren die Täter in der Zeit zwischen Mittwoch, 18.15Uhr, und Donnerstag, 7.45Uhr. Zugang hatten sich die Einbrecher durch den Notausgang verschafft. In den Räumen durchsuchten sie das Mobiliar und entfernten sich anschließend unerkannt. Die Schadenshöhe liegt in diesem Fall bei rund 3000Euro.
  • Der Polizei wurde am Mittwoch zudem ein weiterer Einbruch im Mölmsweg gemeldet. Dort verschafften sich die Täter wiederum über eine Notausgangstür Zutritt zu der Sporthalle. In der Halle wurden verschiedene Türen eingetreten und Metallschränke aufgehebelt. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Entsprechend ist auch über die Schadenshöhe noch nichts bekannt.
  • Diebe waren in jener Nacht auch im Jugendzentrum Badehaus in Ölsburg. Die Täter hebelten die Kellertür auf. Im Gebäude brachen sie mehrere Türen auf und entwendeten Bargeld. Die Schadenshöhe beträgt rund 3000Euro.
  • In Solschen, Rotdornstraße, gab es in der Nacht zu Donnerstag einen Einbruch in das Sporthaus der SG Solschen. Im Gebäude wurden mehrere Schränke aufgebrochen. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Schaden: rund 1000Euro.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung